Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Bittere Klatsche für die zweite Mannschaft

Print Friendly, PDF & Email

Punktspiel • 2. Mannschaft • A-Klasse  Gr7 Nbg • Spieltermine 2011/2012 •

SV Maiach – SC Worzeldorf     7:1 (4:0)

Durchaus optimistisch war der SCW zum Auswärtsspiel nach Maiach gefahren. Man musste zwar auf mehrere Stammspieler und auch den zum Erstmannschaftstrainer beförderten Coach Hans Schopf verzichten, dachte aber trotzdem, eine konkurrenzfähige Mannschaft stellen zu können.

Leider konnte man auf dem Platz absolut nicht überzeugen. Zwar hielt man in den ersten Spielminuten noch mit und spielte auch mutig nach vorne, jedoch zeigte sich schnell, dass Maiach in dieser Partie die tonangebende Mannschaft sein sollte. Vor allem die schnellen Steilpässe machten den Gästen zu schaffen, da man in der Hintermannschaft deutliche Schnelligkeitsdefizite hatte. So entstand dann auch der frühe Maiacher Führungstreffer aus einer solchen Situation. In welche Richtung das Spiel laufen sollte erkannte man spätestens durch das 2:0, einen direkt verwandelten Freistoß, in der 18. Spielminute. Danach konnte der SCW die Begegnung etwas ausgeglichener gestalten, musste allerdings noch vor der Pause zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Dass der ansonsten starke Schiedsrichter einen Treffer von Jochen Hopfengärtner nicht anerkannte bleibt hierbei nur eine unbedeutende Randnotiz. Letztendlich waren die Worzeldorfer einfach klar und deutlich unterlegen. Sie kamen kaum in die nötigen Zweikämpfe, wenn dann verlor man sie nur allzu leicht und im Aufbauspiel ging meistens sowieso schon der zweite Ball leichtfertig zum Gegner. Man konnte den Eindruck gewinnen, dass sich die Gäste in nahezu jeder Spielsituation falsch entschieden. So konnte man nicht erwarten, Punkte mitzunehmen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der SCW, die Begegnung etwas offener zu gestalten, kam auch etwas besser ins Spiel und konnte ein paar Torchancen herausarbeiten. Trotzdem erhöhte Maiach noch vor dem Ehrentreffer, den Jochen Hopfengärtner per Foulelfmeter erzielte, zum 5:0. Die zweite Hälfte war dann weitgehend ausgeglichen, da die Platzherren ihren Einwechselspielern etwas Einsatzzeit verschafften und so der Spielfluss verloren ging. Erst als in der Schlussphase wieder die erste Elf der Maiacher am Platz stand, wurde der Endstand hergestellt.

Insgesamt präsentierten sich die Gäste äußerst desolat und konnten zu keinem Zeitpunkt an den Sieg aus der Vorrunde gegen denselben Gegner anknüpfen. Da man am Osterwochenende kein Spiel hat, sollte genügend Zeit sein, sich geistig und körperlich auf die kommenden schweren Aufgaben vorzubereiten.

Maiach:  S. Wolf, Husein, Tekin, Boyaci, Derbaz, Gürkan, Vu, Fisciano, Oguz, Özgen, Bikme, Bozdazaj, D. Wolf
SCW:  Graf, S. Frauenknecht, Gräf, P. Frauenknecht, Reuther, Pfauser, Weinmann, Meißner, Hopfengärtner, Schmidt, Mayer, Grüm, M. Walz
Tore:  1:0  SVM (9.),  2:0  SVM (18.),  3:0  SVM  (36.),  4:0  SVM  (39.),  5:0  SVM  (52.),  5:1   Hopfengärtner (60. Foulelfmeter),  6:1  SVM  (80.),  7:1  SVM (86.)

Schiedsrichter:    Golombek (Tuspo Roßtal)
Zuschauer:  25
Autor:   thr


Ein Kommentar

  1. Da meines Erachtens von den Spielern her eigentlich eine gute Manschaft auf dem Platz stand, war ich von dem Spiel schon sehr entäuscht. Hoffentlich ist beim nächsten Spiel wieder etwas mehr Lauf- und Kampfbereitschaft vorhanden.