Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

AH – Erstes Heimspiel – Erster Heimsieg

Freundschaftsspiel • Fußball • AH-Mannschaft •

SC Worzeldorf – 1. FC Trafowerk    3:2 (0:0)

An diesem Freitag hatten wir den 1. FC Trafowerk zu Gast. In der ersten Viertelstunde war unser Spiel von einer hohen Fehlpassquote und unnötigen Ballverlusten geprägt. Aber auch dem Gegner gelang nicht allzuviel produktives. Mit der Zeit gelang es uns das Spiel etwas besser in den Griff zu bekommen. Durch häufig über die rechte Außenbahn vorgetragene Angriffe und schöne Anspiele aus dem Mittelfeld heraus in die Strumreihen, kamen wir ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor, versäumten es aber unsere Chancen zu einem zählbaren Abschluss zu bringen. Aber auch der 1. FC Trafowerk hat drei vier gefährliche Möglichkeiten um durchaus in Führung zu gehen. Aber auf unseren Torwart Reinhold war an diesem Freitag Verlass. Er vereitelt die Chancen der Trafowerker hervorragend. Noch vor der Halbzeitpause hatten wir durch Uwe B., Mehmet und zweimal Armin wieder sehr gute Einschussmöglichkeiten, aber auch diese Chancen führten noch nicht zum Torerfolg. Gegen Ende der ersten Hälfte ging unserem Spiel aber die Ordnung wieder etwas verloren, sodass der Halbzeitpfiff beim Stand von 0:0 gerade richtig kam.

Die zweite Spielhälfte gingen wir sehr viel konzentrierter an. Aus einem von Stefan W.-L. und Max F. herausgespielten Angriff über die rechte Seite erfolgte ein Abspiel ins rechte Mittelfeld durch Max und nach einer Einzelleistung schoß Armin den Ball aus ca. 20 Meter unhaltbar ins linke obere Toreck zur 1:0 Führung. Danach schlichen sich aber schon wieder kleine Fehler im Spielaufbau ein. Einen davon nutzte der 1. FC Trafowerk zum 1:1 Ausgleich. Wobei hier der Torschütze knapp im Abseits war. Trotzdem hatten wir das Spiel wieder etwas besser in den Griff bekommen und drückten erneut auf die Führung. Aus einer etwas unübesichtlichen Situatin heraus passierte es dann, wir waren im 16er des Gegner und die Trafowerker konnten den Ball nicht richtig klären. Ein Abwehrspieler fälschte den Ball dann so unglücklich ab, dass er zur 2:1 Führung für uns ins Tor trudelte. Jetzt wollte der 1. FC Trafowerk noch den Ausgleich. Dabei zwangen Sie Reinhold noch zu zwei, drei wunderbare Paraden, mit denen er den Ausgleich verhinderte. Zwichenzeitlich setzte starker Regen ein. Und das war dann auch der Grund für den Ausgleich, Reinhold konnte einen strammen Schuss von der rechten Seite nicht mehr richtig abwehren, da er wegen des nassen Bodens ausgerutscht war und der Ball schlug zum 2:2 Augleich hinter ihm ein. Jetzt waren wir wieder die willensstärkeren und kämpften weiter um den Sieg. Mehmet war es dann vorbehalten mit einem sauberen Schuss aus ca. 8 Metern des Siegtreffer noch kurz vor Schluss zu erzielen.

Vielen Dank Charly fürs Pfeiffen – das war schon in Ordnung.

Insgesamt ein faires Spiel, mit einem etwas glücklichen Sieg. Reinhold hat das Spiel mit seinen Paraden mitentschieden. Insgesamt ist noch Luft nach oben drin!

Tore:  1:0  SCW, Armin Frost;  1:1 1. FC Trafowerk,;  2:1 SCW, (Eigentor);   2:2 1. FC Trafowerk;  3:2 SCW, Mehmet Özgün
Aufstellung:  Reinhold Walz, Andi Gradl, Andi Reif, Ralph Köstner, Stefan Wolfrum-Lodes, Stefan Wöger, Uwe Schreiber, Armin Frost, Uwe Bayer, Mehmet Örgün, Max Fiedler, Toni Kaiser, Jens Müller

Autor:  A.F.


Kommentare sind geschlossen.