Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Tag der offenen Tür in Worzeldorf – die Tabellennachbarn spielten mit offenem Visier

Fußball • 1. Mannschaft • Kreisliga Nbg. • Spieltermine 2011/2012 •

SC Worzeldorf – ESV Rangierbahnhof    3:3 (1:1)

In einem kurzweiligen, torreichen Spiel trennt man sich nach 90 Minuten leistungsgerecht Remis. Zu Beginn hat der Gast ein Übergewicht, weil der SCW die Laufbereitschaft vermissen lässt. Nach 13 Minuten dann folgerichtig der Rückstand nach einem nach einem Eckball der Heimelf schnell eingeleiteten Konter über den Torhüter des ESV, auch weil die Worzeldorfer keinen Zugriff auf den zweiten Ball bekommen und Müller trocken, flach ins Eck vollendet. Der Heimelf fehlt die Passgenauigkeit und so fällt der Ausgleich fast aus heiterem Himmel nach einer Ecke, die doppelt Kopfballverlängert wird und von Max Sporrer aus kürzester Entfernung verwertet wird. Jetzt sind die Worzeldorfer im Spiel und erzwingen bis zur Halbzeitpause eine Eckenserie zu ihren Gunsten, allerdings ohne zählbaren Erfolg.

Nach der Pause geht ein gewaltiger Gewitterregen über das Sportgelände nieder. Torhüter Matthias Oriwell vom ESV Rangierbahnhof leistet sich zehn Minuten nach Wiederanpfiff einen folgenschweren Lapsus, indem er einen völlig harmlosen Ball fallen läßt, den Torjäger Matthias Köhnlein durch sein konzequentes Nachsetzen gekonnt zur Führung nutzt. Aber der Gast schlägt mit Christian Rauh in der 68. Minute zurück. Als dann in der 73. Minute der aufgerückte Libero Philipp Maier nach einem sehr gut vorgetragenen Angriff mit einem satten Schuss vom 16-ner Eck unhaltbar zur abermaligen Führung trifft, glaubten alle Zuschauer an den „Dreier“.

Aber den Schlusspunkt setzt der Gästespieler Alexander Walther, der mit einem unhaltbaren „Tor des Monats“ aus mehr als fünfundzwanig Meter mit einer Bogenlampe in den Winkel den Heimkeeper zur Punkteteilung überwindet.

SC Worzeldorf:   Bayerlein, Sporrer, Sekora, Maier, Walz, Endres, Eschenbacher (88. Spörl), Hofmann (75. Frauenknecht), Brater, Köhnlein

ESV Rangierbahnhof:   Oriwoll, Schwendinger, Thunhardt Jo., Thunhardt Ja., Dochter (60. Schatz), Wolf, Schueller, Walther, Nikitenko, Müller (65. Eichinger), Rauh

SRin: Janine Klemm (Tuspo Roßtal)
Zuschauer : 80

Autor:  RM
Bilder:  KS


Kommentare sind geschlossen.