Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Verdiente Niederlage der AH-Mannschaft beim SV Wacker Nürnberg

Freundschaftsspiel • Fußball • AH-Mannschaft •

SV Wacker Nürnberg – SC Worzeldorf    4:0 (1:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren wir am Samstag beim SV Wacker Nürnberg zu Gast. Aufgrund einiger Ausfalle waren wir gezwungen einig Umstellungen vorzunehmen, waren aber trotzdem guter Dinge ein schlagkräftiges Team zu haben. Doch der SV Wacker belehrt uns am Samstag eines besseren. Allerdings mus man sagen, dass sie schon einige Spieler in ihren Reihen hatten, bei denen der Altersunterschied zu unserem Durchschnitt mehr als 10 bis 15 Jahre ausmachte. Aber auch solche Gegnger hatten wir schon geschlagen.

Wir hatten in den ersten 10 Minuten, wie generell schon auch in den letzten Spielen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Sehr viele Abspielfehler und ganz einfach zu wenig Laufbereitschaft machten es dem Gegner einfach sich uns in unserer Hälfte festzusetzen. Der SV Wacker kombinierte relativ sicher und zielstrebig. Reinhold konnte sich immer wieder durch aufmerksames mitspielen auszeichen. Bei uns erreichte außer ihm kein anderer Mannschaftsteil auch nur annähernd Normalform. Vereinzelt gelang es, uns aus der Umklammerung des Gegner zu befreien, jedoch ohne wirklich eine zwingende Aktion daraus abzuleiten. Gegen Mitte der ersten Hälfte war es ein über die rechte Seite des SV Wacker eingeleitetes Zuspiel auf deren Stürmer dann die logische Folge, mit einem scharfen Flachschuss ins lange Eck, unhaltbar für Reinhold ging des SV Wacker verdient mit 1:0 in Führung. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es bei diesem Spielstand.

Wir versuchten trotz der Überlegenheit der Wackeraner zu Beginn der zweiten Halbzeit nochmal besser ins Spiel zu kommen, aber dieses Vorhaben war vergebens. Nach ca. 10 Minutern in der zweiten Hälfte fiel das 2:0 für den SV Wacker. Alle unsere Offensivbemühungen wurden mehr oder weniger im Keim erstickt, weil zu plan- und konzeptlos. Der Gegner hatte dadurch relativ einfaches Spiel und erzielte kurz vor Schluss noch das 3:0 drauf und mit einem sauberen Schuss zum 4:0 ins obere Torwarteck stellte der SV Wacker den 4:0 Endstand fest. Abschließend noch ein Satz zum Spiel allgemein, ein insgesamt faires Spiel unter einer souveränen SR-Leitung.

An der Niederlage gibt es nichts zu beschönigen. Vielleicht spielten uns die Temperaturen und der doch sichtliche und auch spürbare Altersunterschied nicht gerade in die Karten, aber die Art und Weise wie dieses Spiel verloren wurde sollten wir schon mal hinterfragen.

Aufstellung:  Reinhold Walz, Andi Reif, Andi Gradel, Karsten Beyer, Stefan Wöger, Uwe Schreiber, Armin Frost, Stefan Wolfrum-Lodes, Jörg Adörfer, Mehmet Özgün, Ronny Brendler, Jens Müller, Toni Kaiser, Henry Kaiser

Autor:  A.F.


Kommentare sind geschlossen.