Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Kreisligist SC Worzeldorf setzt sich im Pokal-Halbfinale beim TSV Fischbach verdient durch

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 1. Mannschaft • Kreisliga Nbg. • Spieltermine 2011/2012 •

TSV Fischbach – SC Worzeldorf    0:1 (0:0)

Der Kreisligist trat mit einer gemischten Mannschaft aus Kreisliga- und A-Klassespielern beim ambitionierten in Bestbesetzung auflaufenden Kreisklassevertreter an.

In der Anfangsphase ein verteiltes, kontrolliertes Spiel von beiden Seiten, wobei sich der Gast mit spielerischem Übergewicht erste Möglichkeiten erarbeitet. Mitte der ersten Hälfte kommt die Heimelf  über mehr körperlichen Einsatz besser ins Spiel, jedoch die klareren Tormöglichkeiten vergeben die Worzeldorfer vor dem Seitenwechsel in Person von Köhnlein, Hofmann und einem zweifelhaften nicht gegebenen Abseitstreffer von Spielführer Lehnemann.

In einer völlig fairen Partie verliert die Schiedsrichterin Fleischer in der zweiten Halbzeit völlig den Faden, es wird ein Spiel mit vielen Unterbrechungen und Fehlpässen, bis in der 75. Minute Matthias Köhnlein in Torjägerrmanier einen langen Ball aufnimmt und sowohl den Abwehrspieler, als auch den Torhüter der Fischbacher zum entscheidenten 0:1 tunnelt. Danach versuchen die Hausherren massiv den Ausgleich zu erzwingen, jedoch steht die Defensive um Libero Philipp Maier und den sehr guten Torhüter Philipp Hauswirth sicher und läßt nichts mehr zu.

Der Sportclub aus Worzeldorf muss sich einzig den Vorwurf einer mangelhaften Konterchancenverwertung in der Schlußphase vorwerfen lassen, zieht aber alles in allem souverän ins Finale gegen VFL Nürnberg ein.

Tor:   0:1  Köhnlein, 75. Minute

TSV Fischbach:  Hassfürther, Bandlow, Bringmann (46. Huber), Demirkiran, Schmid, Heyn, Krapf (46. Kolb), Lahr, Senne, Fink, Reif

SC Worzeldorf:   Hauswirth, Frauenknecht, Sporrer, Walz, Maier, Strohofer (46. Teubner), Mayer (65. Schäfer), Brückner, Lehnemann, Hofmann, Köhnlein

SRin:  Fleischer (DJK Eibach)

Zuschauer : 70

Autor:  RM
Bilder:  KS


3 Kommentare

  1. Danke, korrigiert.

  2. Gut aufgepasst Peter

  3. Tor doch wohl 0:1 Köhnlein 75. Minute