Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

AH trennt sich von Kammerstein mit leistungsgerechtem Unentschieden

Print Friendly, PDF & Email

Freundschaftsspiel • Fußball • AH-Mannschaft •

SC Worzeldorf – SV Kammerstein    2:2 (1:2)

Am Freitagabend hatten wir bei herrlichen äußeren Bedingungen den SV Kammerstein zu Gast. Wir hatten uns einiges vorgenommen und wollten die zuletzt schwache Partie gegen den SV Wacker vergessen machen.

Aber zu Beginn gleich der Schock, es dauerte keine 30 Sekunden, da musste Charly – heute wieder mit einer sehr souveränen Leistung – auf den Elfmeterpunkt zeigen. Der Gegner hatte sich gleich mit seinem ersten Angriff über unsere rechte Seite in den Strafraum durchgespielt und wurde daraufhin etwas übermotiviert von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter konnten die Gäste sicher verwandeln. Nachdem wir uns wieder gesammelt hatten, war es Ronny vorbehalten mit einem scharfen Schuss aus spitzem Winkel für den schnellen Ausgleich zu sorgen. Der Kammersteiner Torhüter konnte zwar den Ball zunächst noch an den Pfosten abwehren, von dort kullerte der Ball allerdings irgendwie die Torlinie entlang bis er doch noch den Weg in gegnerische Gehäuse fand. Wirklich Sicherheit gab uns der schnelle Ausgleich aber nicht. Das disziplinierte Halten der Positionen, was eigentlich einer unseren Stärken ist, fiel uns an diesem Tag sichtlich schwer. Folgerichtig gerieten wir erneut in Rückstand, als ein Kammersteiner Angreifer nach einem Querpass im Strafraum schlichtweg übersehen wurde. Dieser bedankte sich mit dem Treffer zum 1:2. Auch wenn spielerisch nicht viel zusammen lief, bemühten wir uns sichtlich um den erneuten Ausgleich. So kamen wir in der ersten Halbzeit noch zu zwei dicken Chancen als zunächst Ronny nach feinem Zuspiel von Uwe B. den Ball knapp am Tor vorbei spitzelte und Henry mit einem Gewaltschuss aus rd. 25 Metern nur das Lattenkreuz traf. Etwas enttäuscht ging es mit einem Rückstand in die Pause. Jens, der verletzungsbedingt heute leider nicht mitwirken konnte, versuchte mit ein paar taktischen Positionswechseln unserem Spiel mehr Ordnung für die zweite Halbzeit zu geben.

In der zweiten Halbzeit konnten wir uns, ohne wirklich zu überzeugen, ein optisches Übergewicht erspielen. Wir taten uns allerdings sehr schwer zu ernsthaften Torchancen zu kommen. Zudem blieben die Kammersteiner mit ihren schnellen Leuten im Angriff immer gefährlich. Ralph musste ein ums andere Mal Kopf und Kragen riskieren, um einen durchgebrochenen Stürmer am Torschuss zu hindern. Dann noch eine Schrecksekunde, ein von Toni auf Höhe der Mittellinie gespielter Rückpass sprang über Reinhold nur ganz knapp neben das eigene Tor. Hier war das Glück auf unserer Seite. Anschließend zeigte Toni allerdings seine Torgefahr auf der „richtigen Seite“, als er ein Zuspiel von Henry rd. 10 Minuten vor Schluss zum verdienten 2:2 Ausgleich nutzen konnte. Danach kam es nochmal zum offenen Schlagabtausch, weil keiner sich mit einem Unentschieden zufrieden geben wollte. Beinahe wäre Armin sogar noch der Siegtreffer gelungen, sein Schuss konnte aber vom gegnerischen Verteidiger im letzten Moment geblockt werden. So blieb es bis zum Schluss bei einem leistungsgerechten Unentschieden in einer sehr fairen Partie.

Auch wenn wir spielerisch sicherlich schon deutlich bessere Partien abgeliefert haben, stimmte der Einsatz bis zur letzten Minute, so dass wir uns zumindest dieses Unentschieden redlich verdient hatten. Hätten wir allerdings unser Leistungsvermögen vernünftig abgerufen, wäre ein Sieg drin gewesen.

Tore:

0:1  SV Kammerstein
1:1  Ronny Brendler
1:2  SV Kammerstein
2:2  Toni Kaiser

Aufstellung:  Reinhold Walz, Andi Reif, Andi Gradel, Ralph Köstner, Uwe Schreiber, Armin Frost, Stefan Wolfrum-Lodes, Ronny Brendler, Ulli Reh, Toni Kaiser, Henry Kaiser, Harald Dazian, Uwe Bayer

Autor:  B.J.


Kommentare sind geschlossen.