Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Zweite erarbeitet sich drei Punkte

Fußball • 2. Mannschaft • Punktspiel • A-Klasse  Gr7 Nbg • Spieltermine 2011/2012 •

SC Worzeldorf II – SV 1873 Süd III / FC Azzuri      2:1 (1:0)

Bei sommerlichem Wetter und unter beinahe optimalen Bedingungen trafen sich zwei Mannschaften aus dem Mittelfeld der A-Klasse 7 auf Augenhöhe und boten ein unterhaltsames Fußballspiel, das mit dem SC Worzeldorf am Ende einen verdienten, aber etwas glücklichen, Sieger hatte.

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen. Durch ihr technisch anspruchsvolles und schnelles Kurzpassspiel, kamen sie früh zu ersten kleineren Tormöglichkeiten, konnten aber keine ernsthafte Gefahr ausstrahlen. Im weiteren Spielverlauf bekamen die Worzeldorfer das Geschehen immer besser in den Griff und setzten bald erste Akzente. Den Führungstreffer erzielte der eingewechselte A-Jugend-Spieler Matthias Cekan, nachdem er von Bernd Gehann mit einem Steilpass in Szene gesetzt worden war, durch einen sehenswerten Heber über den herauslaufenden Keeper. Hervorzuheben ist in dieser Situation die Leistung des auch sonst sehr souveränen Schiedsrichters, der die passiven Abseitsstellungen von Michael Grüm und Christian Schmidt richtig bewertete und das Spiel weiter laufen ließ.  Bereits kurz zuvor hätten die Hausherren bereits mehrfach in Führung gehen können. Tobias Schäfer verzog nach einer Vorlage von Jürgen Mayer in aussichtsreicher Situation und auch Mayer selbst hatte nach einer Freistoßflanke von Marcel Spörl eine gute Kopfballmöglichkeit.

Nach der Pause knüpfte der SCW direkt an die gute Phase an und erhöhte durch Michael Grüm schnell auf 2:0. Nach einem Steilpass hatte er im Gästestrafraum genug Zeit, sich den Ball zurechtzulegen und vollendete aus spitzem Winkel ins rechte obere Eck. Danach wurde das Spiel wieder etwas offener und beide Mannschaften hatten viel mit der Temperatur zu kämpfen. Somit ergaben sich weniger Torchancen, was aber wohl auch mit daran lag, dass sich der SCW etwas zurückzog und den Gästen wenig Räume bot. Erst in der Schlussphase kam noch einmal Spannung auf, da Maurizio Stigliano zehn Minuten vor Ende der Partie den Anschlusstreffer erzielen konnte. Dies sollte aber keine Bedeutung haben, da die Worzeldorfer weiter konzentriert blieben und bis zum Ende keinen weiteren Gegentreffer mehr zuließen. In den letzten Minuten hätte die Heimmannschaft das Ergebnis über Kontergelegenheiten noch in die Höhe schrauben könnten, spielte diese aber nicht konsequent aus und vergab somit die Vorentscheidung.

Festzuhalten bleibt, dass der SC Worzeldorf der verdiente Sieger war, ein höheres Ergebnis allerdings nicht dem Spielverlauf entsprochen hätte. Nun muss sich die Mannschaft nach einer Woche Pause auf den Tabellenzweiten Concordia Fürth einstellen und hat in der Endphase der Saison mit ASN Pfeil und Kleeblatt Fürth noch zwei Mannschaften aus der Abstiegszone, sowie mit dem VFL Nürnberg II einen direkten Tabellennachbarn vor der Brust.

SCW:  Popp, Schäfer, Strohhofer, Dünfelder, Frauenknecht, Gehann, Spörl, Gräf, Schmidt, Mayer, Grüm, – Pöpperl, Cekan, Stier

´73 Süd III:  Bauer, Maier, Scigliuzzo, Perri, Federico, Nicolosi, Di Bernardino, Haake, Stigliano, Aydin, Bellopede – Qureshi, Scaffidi, Hefel

Tore:   

1:0     Cekan (41.)
2:0     Grüm (47.)
2:1     Stigliano (80.)

Schiedsrichter:    Ralf Pöllmann (SpVgg Greuther Fürth)

Zuschauer:  35

Autor:   thr


Ein Kommentar

  1. Bei hochsommerlichen Temperaturen ein schönes, hart umkämpftes Spiel. Die beiden A-Jugendspieler fügten sich gut in die Mannschaft ein und machten ihre Sache sehr gut. Nachdem ich letzte Woche den Schiedsrichter kritisierte, muss ich auch einmal schreiben, wenn es positives zu berichten gibt und heute dem SR ein großes Lob für eine absolut souveräne und gute Leitung des Spiels aussprechen. Beide SR kamen vom gleichen Verein, aber der Unterschied könnte nicht größer sein.