Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Mädels Abschlussfahrt nach Regen – Musst Du Bilder gugen!

B-Juniorinnen • U17 BZL 01 Mfr Nord • Spieltermine 2011/2012 •

Die Abschlussfahrt in das Sportcamp Regen war richtig  gelungen.

Leider hatten wir mit dem Wetter nicht ganz so viel Glück, so machte gerade am Freitag- und Samstagabend, der Ort Regen,  seinem Namen alle Ehre. Das Wetter hatte aber keine Auswirkung auf unsere  Gute Laune.

Nachdem wir angekommen waren, bezogen wir unser Quartier, wir hatten zwar zwei Jugendhäuser bestellt, die 14 Mädchen zogen es aber vor alle in einem Haus zu wohnen.

14 Mädchen  unter einer Hütte?  Der geneigte Leser wird es kaum glauben, es hat funktioniert.

Der Samstag startete nach dem Frühstück,  mit Fußball in der Halle und nach dem Mittagessen machten wir eine Kanufahrt (ohne Regen und ein paar Sonnenstrahlen) auf dem schwarzen Regen.

Das wir irgendwie nicht ganz trocken diese Fahrt überstehen konnten,  war klar. Unsere Kanuführerin trug einen nicht unerheblichen Teil dazu bei, dass wir letzt endlich klatsch nass die Tour beendeten. Nachdem sie fast alle mit ihrem Paddel nass spritzte (die konnte dies richtig gut) beförderte sie mit einer kleinen List zwei Spielerinnen ins Wasser, indem sie kurzerhand das Kanu umkippte.

Da mittlerweile eh schon alle nass waren, machten sie den Vorschlag von  der Brücke in den schwarzen Regen zu springen. Hier machten alle mit. Zur Info: Außentemperatur  18°C; Wasser max. 16°C  als nach dem Sprung die Mädchen im Wasser waren, hatte dies schon etwas Animalisches! Man hatte  das Gefühl im Zoo zu sein, kurz vor der Fütterung der Pinguine, das Geschrei und gequickse war ohrenbetäubend  laut. (14 Mädels die gleichzeitig schreien, der Hammer)

Im Camp wieder angekommen (ab jetzt regnete es wieder) legten wir uns trocken. Am Abend grillten wir dann (pünktlich um 18 Uhr war der Regen vorbei). Nach dem Essen unternahmen wir eine  Nachtwanderung. Den Weg den der Trainer wählte hatte zur Folge, dass das nächste paar Schuhe durchnässt  war und die Spielerinnen nicht besonders erfreut waren.

Ab 23:00 Uhr waren dann viele Spielerinnen damit beschäftigt, Ihre Sachen trocken zu föhnen.

Der Sonntag begann nach dem Frühstück wieder in der Halle und nach dem Mittagessen fuhren wir nach Deggendorf ins Elypso,  ein Erlebnisbad. Der Besuch im Bad war ein schöner Ausklang unserer Fahrt.

Wir als Trainer möchten uns ganz herzlich bei den Begleitpersonen (Miriams Mutter  Dieglinde und Carina) bedanken. Des weitern möchte ich mich bei allen Eltern bedanken, die unsere Mädels gefahren haben. (das Bringen und Abholen hat echt gut geklappt)

Ich war schon mehrmals in Regen und habe immer danach gesagt, dass tu ich mir nicht mehr an, weil man als Trainer danach eigentlich Urlaubsreif ist!

Mit dieser Mannschaft würde ich sofort wieder fahren,  wir sind zwar eine „ Mädchenmannschaft“ und uns wird nachgesagt, ab und zu rum zu Zigen,  aber wir sind auch eine Team das toll zusammenhält und viel viel Spaß hat.

Autor:  Philipp und Peter


Kommentare sind geschlossen.