Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Zweite Mannschaft setzt Zeichen im Abstiegskampf

Fußball • 2. Mannschaft • Punktspiel • A Klasse AK-Gr 7 N/F • Spieltermine 2012/2013 •

SF Großgründlach II – SC Worzeldorf II     2:6 (1:5)

Nach der knappen Niederlage im Hinspiel (1:2) konnte sich der SCW im Rückspiel mit einem deutlichen Sieg revanchieren.

Die Partie gegen die ebenfalls im Tabellenkeller platzierten Gründlacher begann mit einem offenen Schlagabtausch auf dem kleinen, schwer bespielbaren Platz. Der SCW machte von Beginn an Druck und beherrschte das Spiel. Wie schon öfter in dieser Saison gelang ein früher Treffer (12. Min). Nach einem, eventuell sogar gewollten, Rückpass von Fabian Viefhaus auf Thomas Hofmann versenkte dieser den Ball souverän aus 10 Metern im Tor.

Die Worzeldorfer machten diesmal allerdings weiterhin Druck, sodass sich die Sportfreunde nur noch durch ein Foul an der rechten Außenkante des Strafraums zu helfen wussten. Der Freistoßschütze Daniel Kraus legte den Ball gekonnt auf den freistehenden Verteidiger Stefan Frauenknecht ab, der sich die Kugel auf den linken Fuß legte und den abgefälschten Ball einlochte (14. Min). 3 Minuten später war es ebenfalls Daniel Kraus, der den Assist zum 0:3 auf Fabian Viefhaus gab.

Anschließend gelangen der Heimmannschaft einige schnelle Konter, welche die Abwehr des SCW rund um Thorsten Dürr allesamt abfangen konnte. In der 32. Minute konnten die Gründlacher das, in dieser Phase verdiente, 1:3 erzielen, bei dem auch der sonst stark haltende Keeper Michael Popp nicht so gut aussah.

Der Gegentreffer wirkte wie ein Weckruf für den SCW und so erzielte bereits 2 Minuten später Michael Grüm das 1:4. Nach einem fehlgeschlagenen Angriff der Gäste konnte der unermüdliche „Gomis“ (Oliver Meißner) einem kurzzeitig unaufmerksamen Verteidiger der Sportfreunde den Ball abnehmen und sich durch einen Sprint absetzen. Auch der Schlussmann Kevin Lehner hatte Meißner nichts mehr entgegensetzten, wodurch man in der 41. Minute auf ein 1:5 erhöhen konnte.

Nach der Halbzeit nahm der SCW ein wenig das Tempo aus dem Spiel. In der 68. Minute entschied der, in manchen Situationen, korrekt pfeifende Schiedsrichter auf einen berechtigten Handelfmeter gegen die Gäste. Fabian Schwägerl verwandelte diesen zum 2:5. Im weiteren Spielverlauf traf Felix „Kessel“ Dünfelder nach einer Vorlage von Patrick Strohhofer in der 74. Minute zum 2:6 Endstand.

In der letzten Viertelstunde gab es außer – durch die Verhaltensweise des Schiedsrichters geförderten – Fouls und Gemecker keine erwähnenswerten Aktionen mehr.

Der Sieg gegen die ebenfalls vom Abstieg bedrohten Gründlacher war wichtig und zeigte, dass man mit Kampfgeist zu einigem fähig ist. In den letzten Spielen vor der Winterpause sollte sich die gesamte Mannschaft zusammenreißen und versuchen weitere Punkte einzufahren.

SC Worzeldorf II:  Popp, S. Frauenknecht, Dünfelder, Moosburger, Dürr, P. Frauenknecht, Meißner, Kraus, Viefhaus, Hofmann, Grüm – Strohhofer, Hechtel, Streit

SF Großgründlach II:  Lehner, Böhm, Frank, Kaplan, Seischab, Schätzler, Tykvart, H. Schwägerl, Litz, Bock, F. Schwägerl – Brunner, Raoul, Übelein

Tore:  

0:1     Hofmann (12.)
0:2     S. Frauenknecht (14.)
0:3     Viefhaus (17.)
1:3     Litz (32.)
1:4     Grüm (34.)
1:5     Meißner (41.)
2:5     F. Schwägerl (68.)
2:6     Dünfelder (74.)

 

SR: Sharif Akam (TB Johannis 88)
Zuschauer: 30

Autor: sfr

Kommentare sind geschlossen.