Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Judo Rothenburgpokal der U11

Judo • Turnier • Junior(in)en •

Am Samstag, den 17.11.12 trafen sich sieben kleine Judoka, um sich dem gut besetzten Rothenburg-Pokal zu stellen. Alle haben sich auf diesem Turnier wirklich gut geschlagen und ihr Bestes gegeben.

Die einzigen beiden Mädels, Lina und Helena, hatten einige harte Kämpfe vor sich. Dennoch trotzten sie ihren Gegnerinnen und versuchten hartnäckig ihre Techniken durchzusetzen, obwohl die Gegnerinnen teilweise einen Kopf größer waren und konnten somit eine tolle Leistung erzielen. Helena wurde Zweite und Lina holte sich die Bronzemedaille!

Bei den Jungs durfte zuerst Erik auf die Matte. Dieser schien aufgrund der Wartezeit in seinem ersten Kampf etwas zu schlafen und musste einen Wazaari gegen sich hinnehmen. Jedoch lies er sich davon nicht beeindrucken und konnte seinen Gegner am Ende mit voller Punktzahl besiegen. Einen einzigen Kampf musste er leider knapp abgeben, alle anderen Begegnungen konnte er vorzeitig für sich entscheiden. Hätte es an diesem Tag einen Technikerpreis gegeben, so hätte ihn wohl Erik bekommen, denn er zeigte den schönsten und eindrucksvollsten Morote Seoi Nage des Tages. Am Ende durfte er verdient die Silbermedaille entgegen nehmen!

Luca war der nächste der auf die Matte musste. Unbeeindruckt und souverän besiegte er einen Gegner nach dem anderen vorzeitig mit tollen Techniken und durfte somit verdient ganz oben auf dem Treppchen stehen und sich über die wohlvierdiente Goldmedaille freuen!

Hannes T. hatte eine starke Gewichtsklasse. Den ersten Kampf musste er leider abgeben. Jedoch lies er sich davon nicht unterkriegen und versuchte die abgesprochene Taktik im nächsten Kampf umzusetzen. Dafür wurde er mit einem Unentschieden belohnt. Er konnte sich im letzten Kampf  so steigern, dass er diesen vorzeitig gewinnen konnte und sich am Ende damit die Bronzemedaille sichern konnte.

Louis hatte einen guten Tag und konnte gut mithalten und seinen teilweise sehr starken Gegnern trotzen. Durch seinen Fleiß und die Bemühung selbst anzugreifen und seine Techniken durch zu setzen durfte auch er am Ende die Bronzemedaille verdient entgegen nehmen.

Der letzte der Bande der noch auf die Matte musste war wohl der Erfahrenste. Dominik ging hoch motiviert in den Kampf. Jedoch war auch dies leider sein Nachteil und er wurde zweimal von seinem Gegner gekontert. Angespornt von dieser überraschenden Niederlage konnte er den nächsten Kampf über die Kampfzeit für sich entscheiden, musste sich aber leider seinem letzten Gegner beugen. Aufgrund der Unterbewertung blieb ihm somit eine Bronzemedaille.

Insgesamt war es ein toller Tag mit euch und ihr habt euch alle sehr gut geschlagen! Ihr habt alle eine tolle Entwicklung durchgemacht und ich hoffe, ihr hattet mindestens genauso viel Spaß wie ich und freut euch auf das nächste Turnier! Denn da hauen wir dann alle gemeinsam wieder richtig rein!

Eine super Ausbeute! Ich bin stolz auch euch!! Glückwunsch an alle!

Autor:  Annelie

Kommentare sind geschlossen.