Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Hallencup der G1 Junioren

Fußball • G1-Junioren • Turnier • Halle • Worzeldorf •

Dank der fleißigen Helfer eine schöne Veranstaltung

Heute luden wir zu unserem diesjährigen Hallen Freundschaftsturnier wieder 5 Mannschaften ein gegen die wir in der BFV Punkterunde nicht spielen. Es waren folgende Mannschaften zu Gast:

ESV Rangierbahnhof
TSV 03 Mühlhof
TSV Röthenbach b. St.Wolfgang
VfL Nürnberg
SV Laufamholz

Im ersten Spiel gegen den TSV 03 Mühlhof legten wir gut los und zeigten gleich unser bestes Spiel an diesem Nachmittag. Durch 2 Tore von Simon und einem Eigentor gewannen wir ungefährdet 3:0.

Aber schon im 2. Spiel gingen wir mit 0:5 unter. Wir waren viel zu passiv, schläfrig und auch unser Torhüter hatte hier nicht sein bestes Spiel. Abgeschossen hat uns der TSV Röthenbach.

Im 3. Spiel nach einer kleinen Standpauke und ein paar Umstellungen machten wir es gegen den starken ESV Rangierbahnhof besser. Zwar verloren wir erneut, diesmal mit 2:0. Doch haben wir uns zumindest gewehrt.Wir konnten das Spiel lange offen halten und hatten selbst die Chancen zum Sieg.

Im 4. Spiel gegen SV Laufamholz war es ähnlich. Wir konnten das Spiel lange offen halten. Brachen dann aber nach dem 0:1 Rückstand auseinander und verloren erneut hoch mit 4:0.

Im letzten Spiel gegen den Turniersieger VfL Nürnberg und zugleich besten Mannschaft am heutigen Nachmittag verloren wir zwar auch mit 2:0, aber auch hier haben wir uns an unsere Tugenden erinnert. Wenn eine Mannschaft besser ist als wir, dann müssen wir wenigstens kämpfen und das haben in diesem Spiel alle (!) beherzigt. Besonders der Torhüter zeigte – nachdem ihm mal der „Kopf“ gewaschen wurde – eine eine ganz starke Leistung und bewahrte uns hier mit starken Reflexen vor einer deutlich höheren Niederlage. Das gab dann prompt Lob vom Trainer des Gegners.

Fazit:  Wir durchleben im Moment eine etwas schwierigere Phase. Der eine Teil der Mannschaft ist aufmerksam, will und versucht die ihm übertragenen Aufgaben zu erfüllen. Ein anderer Teil bemüht sich und macht das für ihre Verhältnisse sehr ordentlich und dann sind 2 manchmal auch 3 dabei, die sich nur auf das „Blödsinn machen“ konzentrieren und mit dem Kopf überall sind nur nicht beim Fußball. So kommt es dass der Rhythmus verloren geht und wir das ein oder andere Mal eine deutliche „Klatsche“ hinnehmen müssen.

Am Teamgeist werde ich weiter arbeiten. Fußballerisch müssen wir lernen den Ball anzunehmen ohne in Hektik zu verfallen und auch mal den besser postierten Mitspieler einzusetzen.

Dennoch war es eine schöne Veranstaltung, dank der fleißigen Helfer wurde es ein tolles Turnier, was den Kindern gefallen haben dürfte. Das ist schließlich erstmal das Wichtigste!

Tore:  2x Simon, 1x Eigentor

Aufstellung:

Tor: Felix K., Lukas
Abwehr: Florian, Fabian, Noah und Caio
Sturm: Jamie, Marc, Simon, Daniel und Felix H.

 Autor:  OK

Kommentare sind geschlossen.