Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

C1 nur 4:1 verloren gegen die Club-Mädchen

Fußball • C-Junioren • Freundschaftsspiel • U 15 (C-Jun.) Kreiskl. 3  •  Spieltermine 2012/2013 •

FCN Mädchen U15/U17 – SC Worzeldorf    4:1 (4:1)

Am letzten Freitag hatten wir die Möglichkeit auf dem Kunstrasenplatz der Berthold-Brecht-Schule ein Freundschaftsspiel gegen eine gemischte U15/U17 der Mädels vom 1. FC Nürnberg zu spielen. Bei besten Bedingungen (der Platz war schön vom Schnee und Eis abgezogen worden) erwartete uns ein richtig guter Gegner. Für uns war das natürlich eine neue Erfahrung gegen Mädchen zu spielen. Jedoch zeigten uns die Mädels von Anfang an, dass sie jeden Zweikampf suchen und läuferisch und kämpferisch absolut gleichwertig sind.

In den ersten Minuten gelang es uns sehr gut die Mädels unter Druck zu setzen. So hatte Joshua M. die erste gute Gelegenheit im Spiel, als er seine Schnelligkeit ausspielen konnte jedoch mit seinem Torschuss nur den Pfosten traf. Danach wurde der Club stärker und erarbeitete sich ein Übergewicht. In der 10. Minute fiel dann das 1:0 nach einem Freistoß. Der Ball wurde in den 16-er geschlagen und am langen Pfosten war ein Mädel frei dem Tor. In der 23. Minute bekamen wir dann den 2-ten Gegentreffer nach einem direkt verwandelten Freistoß. Hierbei waren wir noch mit dem Mauer stellen beschäftigt und niemand sperrte den Ball, so dass die Schützin Nici mit einem Schlenzer überlisten konnte. Das 3:0 fiel dann 2 Minuten später als Pascall bei einem Rückpass Nici auf dem falschen Fuss erwischte und ein Eigentor schoss. In der 31. Minute dann das 4:0 für die Mädels als die gegnerische Stürmerin mit einer schönen Einzelaktion erst den Verteidiger ausspielte und dann Nici überwinden konnte. In der 35. Minute bekamen wir dann einen glücklichen Handelfmeter (nach einer Ecke) zugesprochen und Paul verkürzte souverän zum 1:4. Fazit zur Halbzeit: Wir haben uns mindestens 2 Tore selber reingelegt. Leider.

Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Wir kamen in Hälfte zwei nicht mehr wirklich ins Spiel. Die Mädels waren absolut dominant und wir waren in unseren Offensivaktionen zu ungenau. Jedoch kassierten wir in der 2-ten Halbzeit keinen Gegentreffer mehr, weil der Einsatz und Kampf stimmte, wir Glück hatten und Nici einige überragende Paraden zeigen konnte.

Fazit:  Gegen einen sehr starken und motivierten Gegner haben wir uns sehr gut verkauft. Die Jungs haben läuferisch alles gegeben und in den Zweikämpfen mit den Mädels bestimmt noch das ein oder andere dazugelernt. Und unser Kopfballspiel muss auf jeden Fall noch ausgebaut werden 🙂

Tore:  Paul

Aufstellung:  Nici, Pascal, Johannes, Marcel, Jonas, Paul, Chris, Mike, Marko, Akan, Joshua M., Leon, Tom, Patrick, Felix

Autor:  KST

Kommentare sind geschlossen.