Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

3. Spieltag der Traumtänzer in Erlangen

Print Friendly, PDF & Email

Volleyball • Bezirksklasse 2 mixed

Was für ein Tag – was für ein Spiel. Und was für ein Ergebnis! Wir sind immer noch Tabellenführer!

Trotz Krankheitswelle in unserer Mannschaft (Johannes und Tom mussten kurzfristig absagen) konnten wir mit einer vollzählig gemeldeten Mannschaft zum 3. Spieltag der Mixedrunde antreten.
Die Mädels: Eva, Silvia, Jeannette
Die Jungs: Philipp, Matthias, Stef

Guten Mutes trafen wir uns in der Erlanger Sporthalle. 3 Spiele lagen vor uns, wir machten uns keine Illusionen – heute würde der Versuch gestartet, uns vom ersten Tabellenplatz zu stoßen. Unsere Gegner waren nicht zu unterschätzen: Die Überläufer (als Mannschaft des Post SV immer mit einer Menge Fans / Zuschauern aus ihrer weiteren in der Liga spielenden Mannschaft gesegnet), die Shamrocks (auch wenn es der Tabellenplatz nicht aussagt, darf man sie nicht unterschätzen) und nicht zuletzt unsere direkten Konkurrenten um den Aufstiegsplatz: Assi Reloaded (als Heimmannschaft natürlich auch mit Fans gesegnet).

Doch wir hatten Glück, unsere ersten Gegner (Überläufer) waren noch nicht wach und ließen sich auch durch die Trillerpfeife des Schiris nicht aus den Träumen reißen. So ging der 1. Satz überraschend deutlich an uns und wir nutzen die Zeit, um selbst in die Gänge zu kommen und mit der für uns in der Konstellation ungewohnten Besetzung zurechtzukommen. Im 2. Satz waren unsere Gegner wach – aber wir auch. Und so ging das Spiel klar mit 2:0 an uns.

Das 2. Spiel mussten wir pfeifen. Danach ging es gegen die Shamrocks zur Sache. Mit dem ganzen Elan, den wir aus dem 1. Spiel mitbrachten, konnten unsere Gegner an diesem Tag nicht mithalten und wir gewannen in 2 Sätzen.

Nach einem weiteren Spiel Pause bei Pommes und Kaffee kam unsere größte Herausforderung – Assi Reloaded. Und diesmal hatten wir unsere liebe Not mit den hart geschlagenen Bällen. Aber zu guter Letzt siegte die Spielfreude unserer Mannschaft gegen die Wut der Gegner (wodurch die Bälle noch härter geschlagen wurden, der Schiri noch öfter angemault wurde bis zur Androhung von Strafen, und der eine oder andere Spieler sich wohl nicht mehr bewusst war, dass es sich hier um eine Freizeitliga handelt) und wir konnten in 3 Sätzen gewinnen.

Autor:  Jeannette

Volleyball - Trainingsübungen und Software

Kommentare sind geschlossen.