Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Vorbereitungsspiel der D1

Fußball • D1-Junioren • Freundschaftsspiel •  U 13 (D-Jun.) Kreisliga 2 N/F •  Spieltermine 2012/2013 •

SC Worzeldorf – DJK Eibach    2:2 (0:2)

Am Samstag trat unsere D1 Mannschaft zu ihrem zweiten Vorbereitungsspiel für die Rückrunde zu Hause gegen die DJK-Eibach an. Nachdem am vergangenen Samstag das erste Spiel gegen TSV Katzwang 3:1 verdient gewonnen werden konnte, wollte unser Team dieses Erfolgserlebnis auch im zweiten Spiel fortsetzen.

Das Spiel begann aber für unsere Mannschaft alles andere als gut. Die Zweikämpfe wurden zu zaghaft geführt, viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten prägten unser Spiel. Der Gegner war aggressiver und immer einen Schritt bei den Zweikämpfen voraus. Selbst konnten sich die DJK aber keine großen Chancen vor dem Tor erspielen, wir mussten hier schon kräftig dazu helfen. Der erste gefährliche Schuss kam zustande, nachdem wir zu zögernd den Außenstürmer bedrängten und dieser mit einer Bogenlampe unseren Torhüter Maxi direkt überwinden konnte. Auch das zweite Tor ging ein Fehler unserer Abwehr voraus, die einen Ball zu kurz und noch dazu in die Mitte schlug und so den Gegner das 2:0 auflegte! Bei dem folgenden Schuss hatte Maxi keine Chance den Ball abzuwehren. Erst in den letzen Minuten konnten wir uns stabilisieren und etwas Ruhe in unser Spiel bekommen.

Zur zweiten Halbzeit wurde dann kräftig gewechselt, es kamen Oscar Krüger, Marcel Bossert, Jan Sterath und Erik Lentner zum Einsatz. Die Einwechslungen und wohl die ausführliche Kabinenansprache unserer Trainer zeigte Wirkung! Wie ausgewechselt zeigte sich nun unser Team. Es es wurde aggressiv und konzentriert zu Werke gegangen. Die Zweikämpfe wurden gewonnen und der Gegner nun mächtig unter Druck gesetzt. Ein Angriff nach dem anderen folgte auf das Tor der DJK. Jedoch wurden anfänglich gute Chancen nicht verwertet. Erst Mitte der zweiten Hälfte konnte sich erneut Marcel Bossert am rechten Flügel durchsetzen und mit einem strammen Schuss den Anschlusstreffer setzen. Danach erhöhte unsere Mannschaft nochmals den Druck und der Gegner wurde in seine Spielhälfte gedrängt. In der zweiten Hälfte hatte die DJK keine einzige nennenswerte Chance mehr. Zwei Minuten vor Ende der Partie konnte endlich einer unserer vielen Eckbälle genutzt werden. Der Eckball getreten von Erik Lentner, konnte der von der Abwehr aufgerückte Julian Maric direkt mit einem Volleyschuss zum verdienten 2:2 nutzen.

Fazit:  Erste Halbzeit pfui, zweite hui! Unsere Mannschaft muss endlich lernen, von Beginn an konzentriert und mit Elan zu agieren, um auch einmal Kapital aus ihren meist spielerischen Vorteilen in Form von Siegen zu haben.

Autor:  HM

Kommentare sind geschlossen.