Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

SCW II zeigt Moral im Abstiegskampf

Fußball • 2. Mannschaft • Punktspiel • A Klasse AK-Gr 7 N/F • Spieltermine 2012/2013 •

SC Worzeldorf II – SV Maiach-Hinterhof Nbg.         3:3 (1:2)

Die zweite Mannschaft des SC Worzeldorf lieferte sich ein enges und zeitweise sehr hitziges Duell mit dem direkten Tabellennachbarn, das mit einer Punkteteilung endete.

Nachdem zunächst kein Schiedsrichter erschien, war es nach dem Aufwärmen fraglich, ob das Spiel überhaupt angepfiffen werden konnte. Letztlich stellte der Gastverein für die ersten 20 Minuten einen Schiedsrichter, der dann von einem „Offiziellen“ abgelöst wurde.

Die zu überbrückende Wartezeit merkte man dem SCW die ersten Minuten an. Maiach kam wacher aus der Kabine und setze in den ersten Minuten mit einem Pfostenschuss gleich ein erstes Ausrufezeichen. Danach war das Spiel ausgeglichen, bis durch einen missglückten Klärungsversuch des SCW ein Maiacher Angreifer alleine auf Torwart Mels (Danke noch einmal für das Aushelfen!) zulief und zum 0:1 einschießen konnte. Dies war der Weckruf für den SCW und der Auftakt einer starken Phase der Heimmannschaft. Nach einer Ecke stand Tobby Beier goldrichtig und netzte zum 1:1 ein. Im Anschluss daran vergab die Heimmannschaft einige gute Einschuss- und Einköpfmöglichkeiten und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau konnte abermals ein Gästestürmer alleine auf das Tor zulaufen und zum erneuten Rückstand einschießen. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

Nach der Pause und zwei verletzungsbedingten Wechseln stand der SCW zunächst ohne weitere Auswechselspieler da, da Michi Grüm krankheitsbedingt noch vor Spielbeginn passen musste. Danke auch hier an Stefan Frauenknecht, der eigentlich angeschlagen als Fan vor Ort war und noch einsprang. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff konnte sich der SCW nach vorne kombinieren und „Mucki“ Mayer nach einer schönen Flanke zum 2:2 ausgleichen. Anschließend geriet das Spiel durch teilweise hartem Einsteigen, Meckereien, Provokationen und nicht geahndeten Tätlichkeiten aus den Fugen, so dass es fast an ein Wunder grenzte, dass am Ende noch 22 Spieler auf dem Platz standen. Mitten in dieser hektischen Phase konnte Maiach erneut in Führung gehen. Doch auch jetzt schlug der SCW zurück. Marcel „Maasi“ Spörl leitete einen schönen Spielzug ein, den er selbst zum 3:3 aus kurzer Distanz vollendete. In den letzten Minuten gab es noch Chancen auf beiden Seiten, wobei der SCW aufgrund von einigen angeschlagenen Spielern am Ende darauf bedacht war, das Unentschieden sicher über die Zeit zu bringen.

Fazit: Der erste Punktgewinn im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause, mit dem die Heimmannschaft aufgrund der Vielzahl von angeschlagenen und verletzten Spielern durchaus leben kann. Durch die gleichzeitige Niederlage von SV Eyüp Sultan Nbg. II konnte man damit sogar den Abstand auf die Abstiegsplätze auf sechs Punkte vergrößern.

SC Worzeldorf II:  Mels, Gräf, Dünfelder, Strohhofer, Pöpperl, Beier, Viecenz, Meißner, Sedmera, Rauenbusch, Mayer (Einwechselspieler: Kucera, Spörl, S. Frauenknecht)

SV Maiach-Hinterhof Nbg.:  Fahe, Hussein, Rudolph, Ali, Wolf, Yilmaz, Özgen, Sahib, Katana, Derbaz, Sansit, (Einwechselspieler: Götz, Balkan, Ulutas)

Tore:  

0:1    Katana   (20.)
1:1     Beier    (28.)
1:2     Katana      (37.)
2:2     Mayer   (50.)
2:3     Derbaz     (70.)
3:3     Spörl    (75.)

Besonderes Vorkommnis:  Der für das Spiel eingeteilte Schiedsrichter erschien nicht, so dass ein Verbandsschiedsrichter des SC Worzeldorf einspringen musste.

SR:  Klopfer (SC Worzeldorf)
Zuschauer: 35

Autor: OM
Bilder:  KS

Kommentare sind geschlossen.