Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Vierter Sieg der F3-Jugend in Folge

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • F3-Junioren • Punktspiel •  Spieltermine Frühjahr 2013 •

Post SV Nbg. 4 – SC Worzeldorf 3     1:5 (0:3)

Heute ging es zum Post SV Nbg. 4, zu einem uns bekannten Gegner aus der Vorrunde. Hier wurden wir schon mit den Worten „macht es heute bitte nicht zu hoch“ begrüßt.Aber alles der Reihe nach.

Wie wir Trainer erfuhren, musste Rekan sich erst einmal übergeben, da er so langes Autofahren wohl nicht verträgt. Des Weiterem hatte Kayra seine Schienbeinschoner und Benni seine Fußballschuhe zu Hause liegen lassen. Außerdem waren Benni und Mani sehr, sehr aufgeregt, da beide doch am nächsten Tag zu ihrer „ersten heiligen Kommunion“ gehen werden. Alles in allem viel, viel Hektik in der Kabine und noch immer noch nicht umgezogen und besprochen.

Doch dann war es soweit, die beiden Mannschaften standen sich auf dem Platz gegenüber und erwarteten den Anpfiff des Schiedsrichters. Gleich nach dem Anpfiff hatten wir schon die erste Torchance, wobei es bis zur 7. Minute dauerte, bis Stefan das 0:1 erzielte. Unmittelbar darauf erzielte Mani, wie sollte es auch anders sein, per Fernschuss das 0:2. Trotz der klaren Führung, denn Post hatte nicht den Hauch einer Chance, lieferten wir bei weitem, kein gutes Spiel. Aber wir erzielten noch vor dem Halbzeitpfiff durch Leon unseren dritten Treffer zum 0:3 Halbzeitstand.

Nach Wiederanpfiff schien es so, dass die Jungs das Besprochene, wie Positionen einhalten und mehr Laufbereitschaft zeigen, klar verstanden haben. Denn es folgten die Tore zum 0:4 durch Stefan und das 0:5 durch Mani. Aber nein, es sollte heute nicht unser Spieltag sein, denn es gab wenige sehenswerte Spielzüge, wenig Laufbereitschaft und die Positionen wurden auch nicht eingehalten. Das machte unseren Gastgeber mutiger. Der Post SV schlug nun die Bälle weit nach vorne und die beiden Stürmer konnten nun, da zum Teil ungedeckt, auf unser Tor stürmen. Glück, dass es nur den Anschlusstreffer zum 1:5 gab, denn es war auch noch ein Pfostenschuss und zwei-drei weitere Torchancen vorhanden.

Fazit:  Letztendlich ein verdienter Sieg, jedoch mit wenig Glanz und Ideenreichtum unserer Jungs. Aber wie sagte schon bereits der Titan, Oliver Kahn, Mund abputzen und zur Tagesordnung übergehen, sprich nächste Woche werden unsere Fans wieder überzeugt und begeistert, versprochen!

Tore:

0:1  Stefan
0:2  Mani
0:3  Leon
0:4  Stefan
0:5  Mani
1:5  Post SV Nbg. 4

Aufstellung:

Tor: David
Abwehr: Benni, Marco, Luca und Leon
Mittelfeld: Stefan und Mani
Sturm: Felix, Kayra und Rekan


Autor:  mk

Kommentare sind geschlossen.