Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Tennis Herren Eiskalt erwischt (nicht nur vom Regen)

Print Friendly, PDF & Email

Tennis • Medenspiel • Herren 00 • Kreisklasse 3 Gr. 059 SU  • SCW Termine 2013 •

TSV Kornburg II – SCW    7 : 2

Nach dem ersten Saisonsieg gegen Ochenbruck, wollten wir auch aus Kornburg die Punkte entführen. Leider blieb es beim wollen. Bis auf 2 Partien ging alles verloren.

  • Dennis an 1 musste erfahren, dass eine LK 15 bei den Herren etwas anderes ist, als eine LK 15 im Juniorenbereich und verlor glatt mit 3:6 und 0:6.
  • Flo an 2 hatte nach einer harten Geburtstagsnacht schon beim Zählen im ersten Satz Probleme und begann nach 40:30 und dem nächsten Punkt wieder bei Einstand. Damit war der 1. Satz mit 4:6, statt Ausgleich futsch. Im zweiten Satz spielte er alles oder nix, wobei am Ende nix herauskam – 0:6.
  • Pascal an Position 3 spielte gegen seinen Gegner sehr routiniert (d.h. kraftsparend), wobei dieser im 2. Satz schon seinen Schläger abgeben wollte. Am Ende stand ein 6:1 und 6:3 für Pascal.
  • Daniel behielt gegen seinen Gegner, gewohnt lässig mit 6:4 und 7:5 die Oberhand.
  • Als Uwe an 5 auf den Platz musste, lächelten selbst einige seiner Mitspieler. Scheinbar wussten einige, dass sein Gegner eigentlich in die Herren 1 (Bezirksklasse) gehörte. Nach dem 0:6 im ersten Satz, war ihm auch klar warum. Im 2. Satz konnte er das Spiel bis zum 4:4 offen gestalten, gab aber im Endeffekt den Satz dann mit 4:6 ab. Danke Jungs für eure Geheimniskrämerei.
  • auf Position 6 gab Christian den 1. Satz mit 3:6 ab. Nach ein paar Tipps seiner Mitspieler konnte erden 2. dann mit 6:2 für sich entscheiden. Leider reichte die Konzentration im Matchtiebreak nicht mehr, und ging mit 10:7 an den Gegner.

Wir rechneten uns schon noch was aus, da wir ja die ’Woche zuvor auch alle 3 Doppel gewannen.

  • Dennis und Flo verloren dann 1:6 und 2:6
  • Pascal und Daniel 4:6 und 2:6, und
  • Uwe und Christian 2:6, 6:3 und 6:10 im Matchtiebreak.

Typischer Fall von ”Denkste”. Der Spaßfaktor bei den Doppeln war sehr hoch, allerdings auch für unsere Gegner, da am Ende ein Gesamtspielstand von 2:7 aus unserer Sicht stand.

Nicht die Köpfe hängen lassen, es kommen auch wieder bessere Tage!

Aufstellung:  Dennis, Flo, Pascal, Daniel, Uwe, Christian

Hier die Ergebnisse beim BTV.

Autor:  Uwe B.

Kommentare sind geschlossen.