Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

SC Worzeldorf schenkt kommende Saison einem eigenen und jungen Spielertrainer das Vertrauen

Fußball • 1. Mannschaft • Punktspiel •  Kreisliga Gr.2 Nbg. • Spieltermine 2012/2013 •

Weichen für die nächste Saison gestellt

Trotz des Abstiegskampfes in der Kreisliga stellt der SCW die Weichen für die nächste Saison. Unabhängig von der Spielklasse konnte der Sportclub seinen Wunschkandidaten Hofmann für die neue Saison als Trainer gewinnen. Und diesen bekommt er gleich im Doppelpack.

Thomas Hofmann, der im März dieses Jahres seine C-Lizenz Leistungsfußball erfolgreich bestand und die Voraussetzungen für die Zulassung zur B-Lizenz erfüllte, wird kommende Saison Spielertrainer beim SC Worzeldorf. Der 22-jährige Student spielte bereits mit 4 Jahren bei SC Worzeldorf, ehe er von 1999-2003 in der Jugend des 1. FC Nürnberg auflief. Ab 2003 bis heute blieb er trotz Angeboten von höherklassigen Vereinen seinem Heimatverein treu und spielte bereits als A-Jugendlicher in der 1. Mannschaft.

Neben ihm wird sein Vater Dietmar Hofmann, der bereits in der laufenden Saison fünf Spieltage vor Schluss für seinen Freund und ehemaligen Co-Trainer Hans Schopf das Ruder übernahm, zur Unterstützung auf der Bank Platz nehmen.  Als damaliger Jugendtrainer wurde er in der Saison 2008/09 als Feuerwehrmann in die 1. Mannschaft geholt und schaffte noch den Klassenerhalt. In den folgenden 2 Jahren konnte er mit einem 5. und 3. Platz (beste Platzierung in der Vereinsgeschichte)  den SCW in eine ungewohnte Tabellenregion führen. Neben den sportlichen Erfolgen konnte er zudem viele junge Spieler aus dem eigenen Jugendbereich, die heute den Großteil der 1. Mannschaft bilden, integrieren.

So setzt der SC Worzeldorf weiterhin auf sein bewährtes Konzept und baut auf die Qualitäten im eigenen Verein. Mit der Variante Sohn und Vater bzw. jung und alt sollen neue spielerische Elemente unter gewisser Erfahrung den Sportclub aus dem Nürnberger Süden wieder in eine bessere Zukunft führen.

Dietmar und Thomas Hofmann

Dietmar und Thomas Hofmann

Autor:  DH

Kommentare sind geschlossen.