Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Zittersieg der F2

Fußball • F2-Junioren • Punktspiel •  Spieltermine Frühjahr 2013 •

TSV Altenberg – SC Worzeldorf    1:2 (0:2)

Am 05.06.2013 war es endlich soweit. Bei strahlendem Sonnenschein machten wir uns auf zum TSV Altenberg. Unsere Jungs waren schon seit Tagen angespannt, und redeten von nichts anderem mehr. So war der TSV Altenberg doch einer der stärksten Gegner und bislang hat es nie zu einem Sieg unsererseits gereicht. Daher traten wir ihnen mit dem nötigen Respekt aber auch einer großen Portion Kampfgeist entgegen. Wir wollten unsere Siegesserie fortsetzen, das hatten wir uns fest vorgenommen.

Der Kader und die Aufstellung stand, doch kurz vor Spielbeginn war klar, dass es Louis nicht mehr rechtzeitig zum Anpfiff auf den Platz schaffen würde. Wir mussten also kurzfristig umdenken. Sollte das schon ein schlechter Einstieg sein? Der Schiri pfiff das Spiel pünktlich um 18 Uhr an und schon ab der ersten Minute war allen klar, dass das harte 40 Minuten werden würden.

Unsere Jungs waren jedoch von Anfang an konzentriert bei der Sache. Jeder hielt seine Position und wir zeigten tolle Kombinationen. Es war toll mit anzusehen, wie unsere Jungs vollen Körpereinsatz zeigten, um die Abstöße des gegnerischen Torwartes abzufangen. So kickte Fabi ein ums andere Mal den Ball mit einem Hackenschlag aus der Gefahrenzone und Daniel setzte seinen Kopf ein, um den Ball für uns zu gewinnen. Auch Phong zeigte starke Zweikämpfe, aus der er meist als Sieger hervorging.

Die ersten Minuten waren chancentechnisch ziemlich ausgeglichen, jedoch kam TSV Altenberg noch nicht richtig ins Spiel. So nutzten wir in der 10. Minute unsere Gelegenheit. Ein toller Pass von Marwin auf Daniel – und Daniel versenkte die Kugel zum erlösenden 0:1! Aber auf diesem Tor wollten wir uns nicht ausruhen. Altenberg kam langsam, hatte auch ein ums andere immer bessere Torchancen. Jedoch scheiterten diese entweder an Jan, der sein Tor wie ein Löwe beschützte, oder die Altenberger hatten nicht genug Zielwasser getrunken. Sie verspielten 100%ige Torchancen und ließen uns immer öfter den Atem anhalten. Dann kam endlich Louis, und verstärkte auf links außen den Sturm. In der 15. Minute gab es einen Eckstoß für uns. Das hatten wir am Dienstag im Training eifrig geübt. Fabi, unser Eckenspezialist, legte den Ball mit einem hohen Schuss mittig vors Tor und Louis verwandelte zum 0:2 mit dem Kopf! Die letzten Minuten der ersten Halbzeit merkte man jedoch, dass Altenberg aufwachte, und sich nicht geschlagen geben wollte. Sie kamen immer besser ins Spiel, forderten unsere Abwehr immer öfters heraus. Aber Tobi, Marko und Pascal konnten alle Situationen wenn auch manchmal äußerst knapp entschärfen und auch Jan hielt den Kasten sauber.

Die Halbzeitpause nutzten wir, um noch einmal unsere Taktik durchzugehen und um ein wenig Luft zu holen. Doch so gut wir uns in der ersten Halbzeit präsentiert haben, wollte es in der zweiten Halbzeit nicht mehr klappen. Unsere Pässe wurden fahrig, wir haben von Anfang an unseren Faden verloren. Und so ließ das erste Gegentor nicht lange auf sich warten. Altenberg verkürzte gleich in der 21. Minute auf 1:2. Wir zitterten uns von Minute zu Minute. Unsere Jungs wollten das Spiel gewinnen und so vergaßen sie alles um sich herum. Leider auch, dass sie ihre Positionen halten und gezielte Pässe spielen sollten. Wir bolzten den Ball einfach nur noch aus der Gefahrenzone und versuchten um jeden Preis ein weiteres Gegentor zu verhindern. Der ein oder andere Angriff unsererseits kam zwar noch, jedoch waren wir hauptsächlich damit beschäftigt, den Gegner in Schach zu halten. Zum Glück war der Fußballgott an diesem Tag gnädig mit uns, denn Altenberg vergab unzählige super Torchancen. Letztlich konnten wir den Stand von 1:2 bis zum Schluss halten und somit den ersten Sieg gegen Altenberg einfahren.

Fazit:  5 Spiele – 5 Siege. Jedoch sollten wir uns auf diesem Ergebnis nicht ausruhen, denn die zweite Halbzeit hat uns wiederum gezeigt, dass wir weiterhin dahingegend üben müssen, auch unter extremen Druck unsere Konzentration beizubehalten. Wir sind jedoch auf einem guten Weg und es ist eine klare Leistungssteigerung bei all unseren Jungs erkennbar. Jeder hat nun seine Position gefunden und nun ist die Aufgabe, diese zu festigen.

Macht weiter so Jungs, wir sind stolz auf Euch!

Tore:  Daniel, Louis

Aufstellung:  Jan, Marko. Louis, Daniel, Phong, Tobi, Pascal, Marwin, Fabian.

Autor:  NH

Kommentare sind geschlossen.