Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Fußballkrimi der F2

Fußball • F2-Junioren • Punktspiel •  Spieltermine Frühjahr 2013 •

TSV Cadolzburg – SC Worzeldorf    6:9 (4:5)

An unserem vorletzten Spieltag der Rückrunde fanden wir uns beim TSV Cadolzburg ein. Da die F3 mehrere Ausfälle hatte, mussten wir in unserem Kader heute auf Louis und Tobi verzichten, die dort aushelfen sollten. Unsere Jungs hatten jedoch die Einstellung, dass sie das Spiel sowieso im Schlaf gewinnen würden, war der TSV doch schließlich aktuell das Schlusslicht der Tabelle.

Diesen Eindruck spiegelten aber die ersten Minuten des Spielverlaufes nicht wider. Denn kaum waren die ersten Minuten gespielt, versenkte der TSV seine erste Torchance direkt zum 1:0. Den Jungs stand der Schreck förmlich ins Gesicht geschrieben und auch der letzte hatte nun begriffen, dass unser Gegner nicht zu unterschätzen war. Riccardo hütete heute ausnahmsweise mal das Tor. Er zeigte vollen Körpereinsatz, hatte aber schon ab Beginn gut zu tun. In der 5. Minute erzielte endlich Daniel den Anschlusstreffer zum 1:1. Ein Aufatmen ging durch die Runde und nun begannen unsere Jungs endlich zu spielen. So erhöhte Daniel kaum 3 Minuten später zum 1:2.

In der 12. Minute wollten wir schon zum 1:3 Jubel ansetzen, aber sowohl Marwin als auch Phong trafen beide Male leider nur den Pfosten. Im Gegenzug konnte Riccardo im Konter gerade noch den Ausgleichstreffer der Gegner verhindern. Eine Minute später waren es Pascal, Phong und Riccardo, die hinten alles gaben um ein Tor zu verhindern, doch der Ball wollte nicht raus, letztlich haute Marko das Ding von der Linie!

In der 15. Minute wurde jedoch der Druck von Cadolzburg so groß, dass der 2:2 Ausgleichstreffer fiel. Wieder entflammte der Kampfgeist in unseren Jungs. Mark flankte von der linken Seite, doch die Flanke flog über den Torwart direkt ins Tor! 2:3! Nun wollten unsere Jungs das Spiel endlich für sich gewinnen und so verwandelte Phong einen Eckstoß mit dem Kopf zum 2:4. Unsere Kicker wuchsen nun über sich hinaus und so erhöhte Daniel erneut aus einer schier unmöglichen Schussposition im spitzen Winkel zum 2:5.

Abermals fühlten sich die wilden Worzeldorfer nun auf der sicheren Seite und so wurde die Abwehrarbeit stark vernachlässigt. Kaum eine Minute später konnten daher die Gäste auf 3:5 aufrücken. Wieder und wieder ließen wir es zu, dass die Cadolzburger das Spiel über die Außenseite machten. Direkt über ihren augenscheinlich besten Spieler – der unsere Jungs mit mindestens 1,5 Köpfen überragte! Nach dem Pascal und Beni eine Minute vorher noch das 4:5 verhindern konnten, klapperte es kurz vor Ende der Spielzeit doch im unserem Tor zum 4:5 Halbzeitstand.

Die Halbzeitpredigt musste dieses Mal dann etwas schärfer ausfallen. Der Ehrgeiz, als Rückrundenmeister die Saison zu beenden, wurde geweckt. Anscheinend halfen die Worte des Trainers, denn in der 23. Minute erhöhte Daniel unseren Vorsprung wieder auf 4:6. Die Cadolzburger nutzen dann eine falsche Rückgabe unsererseits und verkürzten abermals auf 5:6.

Es wollte einfach keine Sicherheit in unserem Spiel einkehren. Zwar kämpften wir, wie die Löwen, Pascal und auch Phong gingen stark in die Zweikämpfe und auch Beni und Marko versuchten, nichts nach hinten durchzulassen. Aber es wollte keine Ruhe einkehren und der Gegner machte weiterhin Druck. So kam in der 27. Minute der 5:7 Treffer von Mark gerade richtig, um wieder etwas verschnaufen zu können – so dachten unsere Kicker. Denn kaum eine Minute später schon wieder das Gegentor von Cadolzburg zum 6:7.

Das Spiel glich einem regelrechten Fußballkrimi. Die Zuschauer feuerten unsere Jungs kräftig an und sie gaben nicht auf. Sie wollten dieses Spiel gewinnen. In der 30. Minute setzte dann auch letztlich Marwin seinen Siegeswillen durch und stockte auf 6:8 auf. Doch das sollte es nicht gewesen sein. Schließlich setzte Marwin in der 37. Minute noch eines drauf und erhöhte durch eine tolle Eckreingabe von Mark mit dem Kopf zum 6:9. Das fünfte Kopfballtor diese Saison von unserer Mannschaft. Kurz vor Schluss hatten David B. und David C. auch noch ihre Chancen sich in die Tor-Liste einzutragen, aber da fehlte es noch ein wenig an Spritzigkeit!

Ein erleichtertes Seufzen ging durch die Menge, als der Schiedsrichter nach nervenaufreibenden 40 Minuten endlich das Spiel abpfiff. Somit blieb es beim 6:9 Endstand.

Fazit:  Nicht nur die hohen Temperaturen brachten unsere Jungs zum Schwitzen, sondern auch der Gegner. Es zeigte sich wieder, dass man die Leistung eines Vereines nicht nur an seinem Platz in der Tabelle messen sollte. Wir mussten mehr kämpfen, als uns lieb war, weil uns heute einfach ein wenig die Ordnung fehlte. Zum Glück haben unsere Jungs genügend Kampfgeist und Ehrgeiz, um das Ruder letztlich doch noch herumzureißen. Positiv fiel jedoch auf, dass nun fast jeder der Spieler langsam mehr Zielwasser getrunken hat und den Kasten auch aus unmöglichen Positionen trifft! Weiter so!

Tore:  Daniel (4), Mark (2), Marwin (2), Phong (1)

Aufstellung:  Riccardo (Tor), David B., Daniel, Marko, Marwin, Mark, David C., Pascal, Phong, Benjamin, Jonathan

Autor:  NH

Kommentare sind geschlossen.