Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

D1- ein weiteres Jahr in der Kreisliga!

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • D1-Junioren • Punktspiel •  U 13 (D-Jun.) Kreisliga 2 N/F •  Spieltermine 2012/2013 •

Post SV Nürnberg – SC Worzeldorf    1:1 (0:0)

Die D1 hat durch eine beeindruckende Rückrunde in der Kreisliga völlig verdient die Klasse gehalten. Als drittbeste Mannschaft in der Rückrunde konnten wir unsere Kontrahenten überraschen! Ein 6. Tabellenplatz von 9 Mannschaften konnte erreicht werden.

Das letzte Spiel am vergangenen Sonntag beim Post SV Nürnberg war eigentlich bedeutungslos, denn unser Hauptkonkurrent gegen den Abstieg, der TSV Rothenburg, hatte tags zuvor deutlich sein Spiel mit 1:7 gegen Mögeldorf verloren. Damit stand vor der Partie schon fest, dass wir nicht mehr absteigen konnten.

Das Spiel selbst verlief relativ ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für uns. In der Anfangsaufstellung wurden einige Veränderungen vorgenommen. Außerdem kamen fast alle Auswechselspieler im Verlauf der Partie zum Einsatz. Damit war es nicht verwunderlich, dass der Spielfluss dadurch etwas beeinträchtigt wurde. Trotzdem machten wir ein ordentliches Spiel.

In der 40. Minute gingen wir durch einen schönen Spielzug mit 1:0 in Führung. Das Tor erzielte Yannik , der steil auf dem linken Außenflügel geschickt wurde und souverän den Ball flach um den Torwart in die Maschen setzte. Einige weitere Chancen wurden nicht genutzt. Und so kam es nach einem Angriff des Gegners, dass ein eigentlich sicherer Ball zu kurz aus dem Gefahrenbereich in die Mitte abgewehrt wurde. So konnte noch ein Stürmer der Postler zum 1:1 Endstand ausgleichen.

Unsere Mannschaft konnte sich im Verlauf der Kreisliga-Spielrunde sehr steigern. Die Jungs haben sich technisch und spielerisch stetig verbessert! Mannschaftliche Geschlossenheit und Einsatzwille war zu sehen. So können wir auf eine tolle D1-Saison zurückblicken!

Besonderen Dank geht an unseren Trainern, Gerhard und Markus, die den Jungs nicht nur im fußballerischen weitergeholfen haben sondern auch viele Werte wie Pünktlichkeit, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft vermittelt haben.

Leider wird Gerhard Pöhner nächste Saison nicht mehr weiter als Trainer zu Verfügung stehen. Danke Gerhard für dein leidenschaftliches Engagement, mit der du unsere Mannschaft mit zu diesen Leistungen geführt hast.

Autor:  HM

Kommentare sind geschlossen.