Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

F1 Junioren gewinnen sensationell den U8 Dambach-Cup in Fürth

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • F1-Junioren • Turnier •

SC Worzeldorf lässt Mannschaften von Quelle Fürth, Post SV und Würzburger Kickers hinter sich

Was für ein überragendes Turnier unserer Mannschaft! Jungs, wir sind mächtig stolz auch auf Euch. Dieser Sieg ist der verdiente Lohn unserer kontinuierlichen Arbeit der letzten Jahre und schon jetzt die Krönung einer unglaublichen F1 Saison.

Beim Dambach-Cup, einem überregionalen und mit leistungsstarken Mannschaften gespickten Teilnehmerfeld, hatten wir zunächst die schwere Aufgabe die Gruppenphase zu überstehen. Er warteten Mannschaften wie Eintracht Bamberg, SG 83 Nürnberg und der Gastgeber Quelle Fürth auf uns und wir wussten, dass wir uns maximal einen „Fehltritt“ erlauben durften.

Entsprechend konzentriert gingen wir, gegen einen starken Gegner aus Bamberg, in unser erstes Gruppenspiel und unsere Jungs zeigten von der ersten bis zur letzten Minute ein klasse Spiel. Sicher in der Abwehr und vorne eiskalt gewannen wir dieses Spiel mit 1:0 durch ein Abstaubertor von Paul, der gleich bei seinem ersten Spiel für die F1 erfolgreich war und genau dort Stand, wo ein Stürmer bei einem möglichen Abpraller stehen muss.

Der Grundstein war also gelegt und mit diesem Sieg gingen wir entsprechend selbstbewusst in das Spiel gegen Quelle Fürth, eine Mannschaft die neben der SpVgg Greuther Fürth das Maß der Dinge im F-Juniorenbereich ist. Es war das erwartet schwere Spiel. Aber unsere Mannschaft hielt sehr gut mit, war zweikampfstark, hatte Torchancen und musste sich erst in der letzten Sekunde mit 0:1 geschlagen geben.

Nun waren wir wieder unter Zugzwang. Ab jetzt durften wir uns keinen Ausrutscher mehr erlauben, wenn wir unser Minimalziel Viertelfinale erreichen wollten. Der nächste Gruppengegner hieß SG 83 Nürnberg. Auch ein schwerer Brocken, denn diese Mannschaft erwies sich als teilweise überharter Gegner, der sich nur durch viele Fouls gegen uns zu wehren wusste. Unsere Mannschaft dagegen spielte wieder klasse Fußball. Mit einem breitgezogenen Fußball über die Flügel setzten wir unseren Gegner immer wieder mächtig unter Druck. Und wir gewannen dieses Spiel folgerichtig durch die Tore von Till, der einen Foulstrafstoß wunderbar platziert verwandelte, und Vinzenz mit 2:0.

Das war schon fast das Viertelfinale, denn mit dem SV Burgweinting wartete im letzten Gruppenspiel der vermeintlich leichteste Gegner. Dennoch überheblich sein galt nicht und so gewannen wir auch unser letztes Gruppenspiel souverän mit 2:0 durch die Tore von Nils, unseren zweiten F1 Debütant, und Vinzenz, der mit einem beherzten Lauf über die von ihm ungewohnte linke Seite einnetzte. Geschafft!

Gruppenzweiter hinter Quelle Fürth und im Viertelfinale gegen JFG Wendelstein. Diese Mannschaft kannten wir bereits aus vorangegangenen Turnieren und Freundschaftsspielen und wir wussten, dass wiederum eine gut organsierte und starke Mannschaft auf uns wartete. Mit guten Offensivaktionen und einem bärenstarken Rechtsverteidiger Till gewannen wir auch dieses Spiel durch zwei Tore von Enis, der sich in diesem Spiel unbedingt nun auch als Torschütze eintragen wollte: 2:0.

Nun waren wir im Halbfinale. Der Gegner: Post SV Nürnberg. Alle bisherigen Duelle gegen den Post SV waren immer klasse, spannende und vor allem sehr knappe Duelle. Und genauso sollte unser Halbfinalspiel verlaufen. Zwei Mannschaften absolut auf Augenhöhe. Es wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Gute Spielzüge waren auf beiden Seiten dabei. Es ging rauf und runter. Unser Führungstreffer durch Paul in der fünften Spielminute wurde zwei Minuten später durch den Ausgleichstreffer des Post SV egalisiert. 1:1. Und nun musste das 9-Meter-Schießen entscheiden. Das war die Stunde unseres Torwarts Dominik. Mit zwei klasse gehaltenen Elfmetern war er, neben vier exzellenten Elfmeterschützen Enis, Fabian, Till und Leo, der Garant für den Einzug ins Finale. Wahnsinn! Mindestens Zweiter von 20 Mannschaften…

Dennoch wollten wir mehr. Doch im Finale warteten die F-Junioren der Würzburger Kickers. Die Herren-Mannschaft ist diese Saison in die dritte Liga aufgestiegen. Also ein sehr schwerer Gegner, der bis dato locker durch das Turnier marschiert ist und selbst dem Gastgeber Quelle Fürth keine Chance ließ. Also lautete die Marschroute für das Finale kompakt stehen und auf Konter lauern. Und die Jungs setzten dies mit Bravour um. Wir waren ein ebenbürtiger Gegner und ließen den Würzburger Kickers kaum eine Torchance. Stattdessen wirbelten wir das eine oder andere Mal gefährlich im gegnerischen Strafraum und waren dem Siegtreffer näher als unser Gegner. Doch auch im Finale musste der Sieger im 9-Meter-Schießen ermittelt werden. Denn es blieb nach regulärer Spielzeit bei einem 0:0. Das Losglück war auf unserer Seite und wir konnten zuerst zum 9-Meter-Punkt schreiten. Nachdem Enis, Fabian und Paul nervenstark verwandelten, zeigte ein Würzburger Kicker Nerven und verschoss. Vorteil für uns! Nächster Schütze Till. Und der Junge krönte seine tolle Turnierleistung mit dem dritten sicher verwandelten 9-Meter. Danach traf wiederum unser Gegner. Es stand 4:3. Also kam es wie schon im Halbfinale auf Leo an. Und auch Leo verwandelte in bekannter Manier super sicher zum viel umjubelten Turniersieg. Gänsehaut pur und eine Leistung, die man aufgrund der Leistungsdichte im Turnier und der Vielzahl an Mannschaften nicht hoch genug bewerten kann.

Wir danken der SG Quelle Fürth für die Einladung und ein unbeschreibliches Turniererlebnis sowie das perfekt organisierte Rahmenprogramm und freuen uns schon jetzt auf die Einladung im kommenden Jahr.

Tore: Paul (3), Till (3), Vinzenz (2), Nils (1), Enis (4), Fabian (2), Leo (2)
Aufstellung: Dominik, Till, Ben, Hamyar, Leo, Enis, Vinzenz, Paul, Nils, Fabian

Autor:  BK

Ein Kommentar

  1. Ebenso brillant wie das Turnierergebnis ist auch dieser Bericht! Super!