Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Zum Abschluss der Wintersaison noch ein Sieg

Print Friendly, PDF & Email

Tennis • Winterrunde • Damen 40 • Spieltermine SCW •

SC Worzeldorf – TSV Altenfurt    9:5

„Ich muss nicht immer Erster sein. Aber Zweiter ist auch keine Alternative“ (Brad Pitt)

Endlich konnten wir unseren Wirbelwind Birgit wieder aufstellen und nochmals frischen Wind in die Mannschaft bringen. Auf 4 gesetzt lieferte sie ein sehr gutes, in fast allen Sätzen ausgewogenes Match. Lediglich ein kleines Quäntchen Glück fehlte bei den entscheidenden Punkten und so schlitterte Sie mit 5:7 und 4:6 ganz knapp an dem Einzelsieg vorbei.

Karin durchschaute ihre Gegnerin bereits beim Einspielen: „Slicen – bei mir nicht!, da setze ich ihr die Bälle hoch an die Grundlinie, und der Spaß vergeht ihr ganz schnell“. Gesagt, getan und schon war die Partie mit einem 6.2, 6:1 vorbei und ein Grundstein für den Mannschaftserfolg gelegt.

Gabi, wie wir es gewohnt sind, siegte mit 6:1 6:4. Erstaunlicher weise kommentierte sie ihr Spiel, blass wie eine Wand und noch ganz unglücklich mit: „das war Angsthasentennis, mir zittern jetzt noch die Knie“. Die Frage ist nun: wie sieht das Ergebnis aus, wenn Sie mal zufrieden mit ihrem Spiel ist? 🙂

Auch unsere Nr. 1 war erfolgreich im Einzel. „das war meine stärkste Gegnerin in der Winterrunde“, kommentierte Angelika anschließend ihr Spiel. Mit 12:10 im Match-T-Break zwang sie ihre Gegnerin nach einem sehr interessanten, äußerst spannenden Spiel sozusagen in die Knie. Der gegnerische, männliche Begleiter gratulierte ihr respektvoll mit der Bemerkung: „Bis auf einen Ball hast du sozusagen fehlerlos gespielt“!

Wer spielt das 1ser Doppel, wer das 2er? Um das zu entscheiden hatten wir uns vorab zu einem Entscheidungs-Trainings-Match getroffen: „Das Siegerteam übernimmt das 1er Doppel“, so war die Devise. Dann bekamen wir doch kalte Füsse und entschieden mal wieder aus dem Bauch. Nach 3 gewonnenen Einzel genügt 1 Doppelsieg. Das 2er Doppel trat in Bestbesetzung an: Karin und Gabi und fegten den Gegner mit 6:0, 6:2 suverän und sehr zeitsparend vom Platz. Aber auch das 1er Doppel hatte große Chancen und musste sich nur knapp geschlagen geben.

IMG_0487

Birgit war beim Fototermin leider bereits abgereist.

Insgesamt eine sehr gelungene Winterrunde der Damen 40. Ein herzliches Dankeschön an alle Spielerinnen: Angelika, Gabriele, Karin, Johanna, Dagmar, Birgit, Ingrid und Heike (nach der Reihenfolge der Meldeliste).

Autor:  JoHaKi

Kommentare sind geschlossen.