Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

A-Jugend setzt sich vorne fest

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • A-Junioren • U-19 (A-Jun.) KK3 • Spieltermine SCW

KSD Hajduk – SC Worzeldorf     1:2 (0:2)

Am Samstag, den 8.10.2016, am 4. Spieltag (für uns das dritte Spiel) mussten wir zum KSD Hajduk auf den Kunstrasen. Jeder weiß, wie schwer es ist da zu spielen. Letztes Jahr ging es noch gegen die zweite von Hajduk und heute mussten wir gegen die erste antreten.

Wir kamen wesentlich besser als in der Vergangenheit mit dem Platz zurecht. Nach 5 Minuten Freistoß Borin, und Rudek köpfte aus 10 Metern knapp am Tor vorbei. Ich nehme es vorweg, es war ein Spiel von wenig Chancen. Das Spiel war umkämpft und spielte sich teilweise im Mittelfeld ab. 14. Minute dann Freistoß Schüßler aus gut 20 Metern, der knapp über das Tor ging. In der 16. Minute zog Penava aus 20 Metern ab, der Hajduk-Keeper konnte nur abklatschen, Löw schaltet schnell und legt quer auf Rudek 0:1! Nach 21 Minuten dann wieder Freistoß für uns! Schüßler legt aus halb rechter Position unerwartet quer auf Borin und dieser lässt den Schuss aus gut 25 Metern los zum 0:2! In der 33. Minute dann erstmals Hajduk mit Freistoß aus gut 30 Metern aber Miskiewicz war zur Stelle. Es ging mit 2:0 für uns in die Halbzeit.

Wir wussten, Hajduk wird jetzt nach der Halbzeit loslegen wie die Feuerwehr und ein schnelles 1:2 erzielen wollen! Und so war es, Hajduk spielte wesentlich druckvoller, aber nicht zwingend, so dass unser Keeper nicht bedrohlich eingreifen musste. Im Gegenteil. In der 59. Minute zwang Rudek nach einem Kopfball den Hajduk-Keeper zu einer Glanzparade. Nur 2 Minuten später kamen dann die drückenden Hajduker nach langem Ball und Verlängerung per Kopf allein stehend vor Miskiewicz zum 1:2. Nun war es ein hektisches Spiel, viele Fouls und Nicklichkeiten! Chancen gab es nicht mehr viel. Der SCW-Keeper musste noch einmal in der 77. Minute, nach einem Schuss aus 7 Metern, mit sehr gutem Reflex hervorragend parieren. Auch Penava und Schüßler hatten nach Gewühl im Strafraum die Doppelchance zur Vorentscheidung (84.)! Ansonsten lebte das Spiel vom knappen Ergebnis und der immer mehr aufkommenden Hektik. Am Ende steht ein 2:1 Sieg für uns zu Buche und das zählt!

Nach 3 Spielen stehen in der Tabelle 9 Punkte, 9:3 Tore und Platz 3! 3-0-0! Glückwunsch an das Team! Und wenn man bedenkt, dass die 3 Siege gegen Gegner waren, die jetzt aus 4 Spielen auch schon 2 Siege haben, dann waren es keine schlechten Gegner.

Tore:

0:1  Rudek (16.)
0:2  Borin (21.)
1:2   Hajduk (61.)

Weiter geht’s am Samstag, den 15.10.16, um 16:00 Uhr daheim gegen Johannis 88.

Autor: MB

Kommentare sind geschlossen.