Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Das Worzeldorfer Tor schien wie vernagelt

Fußball • 1. Mannschaft • Kreisklasse Gr. 5 • Spieltermine SCW

SC Worzeldorf – TSV Falkenheim    1:0 (1:0)

Bei schwierigen Platzverhältnissen war heute kein schönes, perfektes Fußballspiel zu erwarten. Falkenheim kam vom Start weg besser ins Spiel und hatte die ersten 20 Minuten das spielerische Übergewicht. Großchancen waren aber in der ersten Hälfte eher Mangelware auf beiden Seiten. In der 24. Minute erzielte dann allerdings Phillip Schwendinger mit der ersten wirklich guten Möglichkeit den Führungstreffer für Worzeldorf. Nun kam auch die Heimelf besser ins Spiel und bis zum Halbzeitpfiff war es nun ein Ausgeglichenes Spiel.

In der zweiten Hälfte stand der Sportclub von Beginn an sehr tief und überließ den Gästen das Spiel. Die Falkenheimer ließen sich das nicht zweimal sagen und stürmten, was das Zeug hält. Obwohl die ganzen Worzeldorfer Spieler mehr oder weniger auf’s Verteidigen konzentriert waren, kamen die Gäste immer wieder zu sehr guten Chancen, welche aber durch den Worzeldorfer Torhüter, das Gehäuse, oder eigenes Unvermögen alle zunichte gemacht wurden. In der 60. Minute gab es dann auch noch einen Elfmeter für Falkenheim. Den scharf geschossenen Strafstoß konnte der heute wieder glänzend haltende Michael Popp mit den Fäusten abwehren. Trotz der weiter stürmenden Falkenheimer hatte Stephan Schwendinger in der 80. Minute die Vorentscheidung auf dem Fuß, brachte aber aus etwa vier Metern den Ball nicht im Tor unter. Die Gäste schafften es bis zum Schlusspfiff nicht, eine ihrer zahlreichen Chancen noch in zählbares umzuwandeln. Wahrscheinlich hätten diese heute noch eine Stunde weiterspielen können, aber das Worzeldorfer Tor schien wie vernagelt.

Nach dem unglücklichen Unentschieden am Dienstag heute ein wohl glücklicher Sieg für die Heimmannschaft.

Schiedsrichter: Gerd Lamatsch
Zuschauer: ca. 60

Autor: UF

Kommentare sind geschlossen.