Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Schmeichelhaftes Unentschieden für Megas Alexandros

Fußball • 2. Mannschaft • A-Klasse Gr. 7 • Spieltermine SCW •

Megas Alexandros I – SC Worzeldorf II    3:3 (2:1)

Beim trüben Herbstwetter mussten wir heute im letzten Spiel bei Megas Alexandros auf dem Nebenplatz (Hundewiese) von DJK Bayern im Wiesengrund antreten. Wir übernahmen sofort das Kommando und hatten Megas die kompletten 90 Minuten im Griff. Nur 2x konnte Megas auf unser Tor schießen und dabei 3 Tore erzielen!

In der 12. Minute konnte uns Thomas Walz mit 0-1 in Führung bringen. Nach einem Rückpass entschied der gute Schiedsrichter auf Freistoß im 16er und Walz verwandelte sicher zur Führung. Statt weiter intensiv nachzusetzen und das 0-2 zu erzielen, mussten wir in der 18. Minute das 1-1 hinnehmen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, waren sich Moosburger und Beier nicht einig und der Megas-Stürmer konnte zwischen beiden mit einer Direktabnahme ausgleichen. Nach ca. 30 Minuten half der Hundeacker und TW Kötteritz Megas zur Führung. Einen harmlosen Rückpass wollte Kötteritz direkt nach vorne schlagen. Dabei versprang der Ball, Kötteritz traf nicht und ein Megas-Spieler sagte danke. Bis zur Pause hatten wir durch Schlund, Endres, Schmidt und Hofmann noch einige gute Chancen, doch leider wurden diese leichtfertig vergeben.

In der Pause schworen wir uns ein das bessere Team zu sein und konzentrierter mit unseren Chancen umzugehen. Wieder durch eine Nachlässigkeit mussten wir dann in der 58. Minute das 3-1 hinnehmen und so vermuteten schon einige, dass es nun gelaufen sei. Aber man schnürte nun Megas immer mehr in deren Hälfte ein und erhöhte permanent den Druck. Nach einem herrlichen Pass durch Sedmera auf Schlund konnte dieser mit einem strammen Schuss im 16’er auf 3-2 verkürzen. Danach gab es noch weitere hochkarätige Chancen, doch es dauerte bis zur letzten Situation und letzten Chance in der Nachspielzeit. Walz musste mit Nasenbluten vom Platz und Hann kam wieder in die Partie. Ecke durch Schlund, Kopfballtor durch Hann zum Endstand von 3-3.

Vom Spiel her und den Chancen hätte man Megas schlagen müssen. Vom Verlauf der Tore muss man aber mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Nun geht’s in die Winterpause, um Kraft zu tanken und im neuen Jahr weiter anzugreifen.

Wir, die Jungs und ich, wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Tore:

0-1  Walz
1-1  Megas
2-1  Megas
3-1  Megas
3-2  Schlund
3-3  Hann

Aufstellung: Kötteritz, Beier, Moosburger, Mayer, Hann, Walz, Schmidt, Hofmann, Stier, Schlund, Endres (Hüttner, Bach, Sedmera)

Autor: JueSchue

Kommentare sind geschlossen.