Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

E1 (U10) erreicht ein 2:2 gegen den FC Augsburg

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • E1-Junioren • HKM •

U10 belegt hervorragenden 7. Platz beim Finale des U11-Ampertalcup 2017

Am 05.02.2017 trat unsere U10 beim großen Finale des U11 – Ampertalcup 2017 des TSV Allershausen an. Neben einem sowieso schon starken U11 Teilnehmerfeld waren auch die Bundesligisten FC Bayern München (U10) und FC Augsburg qualifiziert. Es wurde mit 2 Gruppen á 5 Mannschaften, Platzierungsspielen, Halbfinale und Finale gespielt. Wir wurden in die Gruppe mit FC Augsburg, TSV Grossberg, 1. FC Feucht und TSV München Ost gelost. Da wir unbedingt gegen die Jungs des FC Bayern München spielen wollten und dies wahrscheinlich nur durch die Teilnahme im Halbfinale möglich gewesen wäre, war dies natürlich unser Ziel.

Das erste Spiel bestritten wir gegen unsere guten Freunde vom 1. SC Feucht. Wir hatten schon einige Male gegeneinander gespielt und es waren immer enge Spiele mit leichten Vorteilen für Feucht. So auch an diesem Tag. Die ersten 5 Spielminuten gehörten klar Feucht, die verdient mit 2:0 in Führung gingen. Ab der 5. Minute kamen wir besser ins Spiel und kamen auch zu einigen guten Torchancen, die wir dann in der 6. Minute zum Anschlusstreffer nutzten. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch. Eine Minute vor Ende des Spiels kombinierten wir sehr schön in die Feuchter Spielhälfte und kamen mit einem strammen Schuss in die Rechte obere Ecke zu einer sehr guten Torchance. Leider war die Parade des Feuchter Torhüters noch besser und er hielt diesen Ball. Im direkten Gegenzug liefen wir dann in einen Konter der Feuchter, die diesen zum 3:1 Endstand nutzten. Somit starteten wir mit einer vermeidbaren Niederlage in das Turnier.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den TSV Grossberg, der das erste Spiel ebenfalls verloren hatte. Diesmal waren unsere Jungs von Anfang an sehr präsent und kombinierten und kämpften vorbildlich. Daher erspielten wir uns einige gute Torchancen, ließen keine Torchancen des Gegners zu und wenn Grossberg doch einmal vor unser Tor kam, reagierte unser Torhüter mustergültig. Daher gingen wir auch verdient mit 2:0 in Führung. Gegen Ende des Spiels ließ unsere Konzentration ein wenig nach und wir kassierten doch noch das Gegentor. Jetzt sahen wir uns wütenden Angriffen der Grossberger Jungs ausgesetzt, konnten aber kurz vor Ende das entscheidende 3:1 erzielen und damit war das Spiel entschieden. Somit waren wir wieder im Rennen.

Nach dem zweiten Spiel hatten wir eine sehr lange Pause und trafen danach direkt auf einen der Favoriten des Turniers, den FC Augsburg, der alle 3 Spiele klar gewonnen hatte. Glücklicherweise hatten wir Trainer die Möglichkeit ein Spiel der Augsburger zu sehen und so konnten wir uns eine gute taktische Marschroute überlegen. Wir waren natürlich alle total motiviert gegen einen so namhaften Gegner spielen zu können. Von Anfang an setzten uns die Augsburger Jungs stark unter Druck. Die individuelle Klasse der Augsburger Spieler war wirklich ein Augenschmaus. Trotzdem taten sich die Augsburger sehr schwer gegen uns, da unsere defensive Taktik voll aufging. Trotzdem konnten wir das 1:0 der Augsburger nicht verhindern. Jetzt mussten wir unsere Spielweise umstellen und deutlich mutiger nach vorne spielen. Das taten unsere Jungs auch und auf einmal hatten wir auch unsere Chancen. Ungefähr zur Hälfte der Spielzeit bekamen wir einem berechtigen Freistoß in aussichtsreicher Position. Augsburg stellte eine 3-Mann Mauer, die aber genau wie der Torhüter den strammen Schuss von unserem Schützen nicht abwehren konnte. Somit stand es auf einmal überraschend 1:1. Jetzt gingen wir wieder in unsere ursprüngliche Taktik zurück und hielten Augsburg relativ lange von unserem Tor fern. Aber die individuelle Klasse der Augsburger Spieler ist einfach zu groß. Nach einer schönen Spielkombination kam der Augsburger Angreifer 2 Minuten vor dem Ende doch zum freien Torschuss und dieser landete in unserem Tor. Jetzt mussten wir alles auf eine Karte setzen, um doch noch den Ausgleich zu schaffen. Wieder spielten unsere Jungs mutig auf und auf einmal übernahm Augsburg unsere defensive Taktik. Es war für uns extrem schwierig zu Torchancen zu kommen, aber der von uns aufgebaute Druck war so groß, dass ein Augsburger Spieler doch noch einen fatalen Fehler beging, den unser Spielmacher gnadenlos nutzte. Somit stand es 1 Minute vor Ende 2:2. Die letzte Minute des Spiels setzte uns Augsburg wieder mächtig unter Druck, konnte aber keinen weiteren Treffer erzielen. Somit konnten wir ein hervorragendes Remis gegen Augsburg verbuchen.

Die Ausgangslage vor dem letzten Spiel ließ noch einiges hoffen. Augsburg war mit 10 Punkten bereits für das Halbfinale qualifiziert. Dahinter kamen dann 3 Mannschaften mit jeweils 4 Punkten. Neben uns hatten sowohl Feucht als auch TSV München Ost noch eine Chance auf den 2. Halbfinalplatz.

Unser letztes Gruppenspiel ging dann gegen TSV München Ost und da beide Mannschaften 4 Punkte hatten, musste für die Halbfinalteilnahme ein Sieg her. Eigentlich wäre der auch drin gewesen, wenn nicht der beste Spieler von München Ost eine dermaßen gute Partie gespielt hätte. Wir konnten unser Spiel einigermaßen gut durchsetzen, kamen auch zu wenigen Chancen, konnten aber kein Tor erzielen. Leider bekamen wir den besagten Spieler von München Ost nicht in den Griff und so bereitete dieser das 1:0 für München Ost vor und erzielte das 2:0 selbst. Somit war die Halbfinalteilnahme und das erhoffte Spiel gegen die Bayern dahin. Da die 3. Mannschaft mit 4 Punkten, die Feuchter, auch noch gewonnen hat, blieb uns nur der 4. Platz in der Vorrunde und damit nur das Spiel um Platz 7.

Im Spiel um Platz 7 bekamen wir es mit dem TSV Schwaben Augsburg zu tun. Die Jungs von Schwaben Augsburg waren sehr groß und kräftig. Also hieß die Devise den Ball und Gegner laufen lassen. Die konnten unsere Jungs super umsetzen und somit gewannen wir verdient mit 3:1. Damit war der 7.Platz gesichert.

Fazit: Die Jungs des SC Worzeldorf konnten bei diesem megastarken Turnier gegen meist 1 Jahr ältere Spieler aus Leistungszentren gut mithalten. Der Höhepunkt war zweifelsohne das 2:2 gegen den FC Augsburg. Am Ende kam der 7. Platz heraus, der sich auf Grund der Gegner überragend anfühlt. Wir sind sooo stolz auf Euch. Weiter so!

PS: Wir konnten zwar nicht gegen den FC Bayern München spielen, dafür haben wir ein gemeinsames Foto mit den Stars von morgen als Erinnerung 🙂

Abschlusstabelle:

1. FC Bayern München
2. FSV Prüfening Regensburg
3. FC Augsburg
4. TSV München Ost
5. 1. SC Feucht
6. TSC Schwabhausen
7. SC Worzeldorf
8. TSV Schwaben Augsburg
9. TSV Grossberg
10. TSV Allershausen

Aufstellung: Dominik, Hamyar (4), Vinzenz (1), Enis (1), Till (2), Paul (1), Fabian, Nils

Autor: AH


.

Kommentare sind geschlossen.