Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Traumschläger gewinnen 2 von 3 Spielen

Print Friendly, PDF & Email

Volleyball • Spieltag • Kreisliga 3 & Tabelle • Spieltermine

2. Spieltag

Mit dem Ende des zweiten Spieltages stellten sich zwei Regeln auf, die unsere Team-Mitglieder mit entweder Ehrfurcht, Bitterkeit, Hoffnung oder Witz aussprachen:

Erstens verletzt sich jeden Spieltag eine(r). Diesen Sonntag beklagten wir unsere zweite Verletzte (wobei André natürlich als VerletzteR zählt) und zwar Christine, die „zum Glück“ erst im letzten Spiel mit Ihren Fuß umknickte und mit einer Gelenkdistorsion ins Krankenhaus gefahren wurde. André hatte sich ja letzten Spieltag am Finger verletzt und wir alle hoffen, dass Beide beim nächsten Spieltag wieder einsatzbereit sein werden und dass eine Distorsion nicht so böse, schmerzhaft und kompliziert ist, wie sie zweifelsfrei klingt. Damit läutete sie die anstehende Niederlage im letzten Spiel ein, sodass die zweite Regel naheliegt, die wir alle sehr viel mehr unterstützen:

Zweitens gewinnen wir mit jedem Spieltag ein Spiel mehr! Im Gegensatz zu letzter Saison, in der der erste (und einzige) Sieg recht lang auf sich warten ließ, konnten wir dieses Jahr schon drei Mannschaften mehr oder weniger vom Platz fegen(!). Eine am letzten und zwei an diesen Spieltag.

Traumschläger (SC Worzeldorf) – Nimm Du (TV 1848 Erlangen)    2:0 (25:17,25:22)
Traumschläger (SC Worzeldorf) – Rudis Resterampe (FC Dombühl)    2:0 (25:20,25:21)
Traumschläger (SC Worzeldorf) – Fightsbronn (ASV Veitsbronn)    0:2 (18:25,15:25)

Vom ersten Ball an punkten zu wollen, nach erkämpften Bällen zitternd und schwer atmend zu grölen und zu schreien, seine Mannschaft anzufeuern, das Gerassel des einen verrückten Fans im Hintergrund, der nach jedem Punkt jubelnd die Gemüter der Spieler hebt, die Euphorie nach dem ersten gewonnenen Satz, ersten Sieg, zweiten Sieg! ist nicht in Worte zu fassen. Jetzt vergessen wir einfach die erste und vertrauen auf die zweite Regel und hoffen, dass wir diese Euphorie auch noch nach allen drei bevorstehenden Spielen am 26.03.2017 fühlen werden und freuen uns, hoffentlich gesund und vollzählig, bald wieder anzutreten.

Autor:  Philipp


.

Kommentare sind geschlossen.