Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

3. Spieltag der Traumtänzer

Print Friendly, PDF & Email

Volleyball • Spieltag • Bezirksliga & Tabelle • Spieltermine •

Diesmal hat es nur zu einem gewonnenen Spiel gereicht

Heute waren mal wieder die Traumtänzer mit einem Spieltag dran. Wie in dieser Saison bislang immer, hatten wir ein Frauenproblem… Und so machten wir uns auf die Suche nach einer dritten Frau – und wurden zum Glück fündig… nur um am Samstag doch wieder mit der Suche beginnen zu müssen – unsere Ersatzspielerin war von der Grippe niedergestreckt worden… Von dieser Seite erst einmal gute Besserung!

Nun wurde es eng. Die Telefone glühten und als wir schon langsam nicht mehr dran geglaubt hatten, die Erlösende Information: Wir hatten eine weitere Ersatzspielerin gefunden! Zum Glück für uns kommt sie aus Ansbach, wo der Spieltag auch stattfand und wir hatten erst das 2. Spiel – und das 1. Spiel ging über 3 Sätze… So war Elli trotz morgendlichem Termin rechtzeitig zu unserem Spiel da!

Traumtänzer (SC Worzeldorf) – Blockade (Post SV)    2:0 (25:22,25:23)

Das 1. Spiel wurde mit viel Kampfgeist und Spaß gespielt. Wir kämpften und gewannen! Ein guter Start gegen die Mannschaft Blockade.

Traumtänzer (SCW) – Fit for Fun (TSV 1861 Zirndorf)    0:2 (11:25,11:25)

Danach mussten wir ein Spiel pfeifen und dann gegen den Tabellenersten (Fit For Fun) ran. Tja, was soll ich sagen: Uns flogen die Bälle um die Ohren. Entweder waren wir heute einfach zu langsam, oder die Bälle schneller als sonst – jedenfalls haben wir noch nie so oft neben die Bälle gegriffen, wie in diesem Spiel. Wir waren froh, dass wir in beiden Sätzen zumindest 2-stellige Punkte erzielen konnten.

Traumtänzer (SCW) – rATS Vatz (ATSV Erlangen)    0:2 (27:29,15:25)

Direkt darauf ging es gegen unseren dritten Gegner auf den Platz: rATS Vatz 1. Irgendwie war der Wurm drin – wir fanden nicht so recht zusammen und lagen schon mit 6 Punkten hinten, als wir das Spielen anfingen. Zum Glück für uns machte auch der Gegner Fehler und so kämpften wir uns bis auf ein 23:23 heran – wehrten mehrere Satzbälle ab – und mussten uns dann leider mit 27:29 geschlagen geben. So ein Ärger. Zu diesem Zeitpunkt dachten wir noch an einen dritten Satz – aber heute war leider nicht mehr drin. Wir verloren den 2. Satz deutlich. Wie schade!

Auf jeden Fall danke an Elli, die kurzfristig eingesprungen ist – und natürlich an alle anderen Traumtänzer, die alles gegeben haben – diesmal hat es nur zu einem gewonnenen Spiel gereicht, aber wir haben ja noch einen Spieltag!

Autor:  Jeannette


.

Kommentare sind geschlossen.