Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Besonderes Spiel in Worzeldorf

| Keine Kommentare

Fußball • D2-Junioren • U13 (D-Jun.) KG05 • Spieltermine SCW

SC Worzeldorf – SV Wacker    1:1 (0:1)

Seit Wochen wurde in Worzeldorf diesem Tag entgegen gefiebert. 5 Jahre sind rum, seit die erste Idee für ein Sammelalbum aufflammte. Die letzten 4 Monate hat das Orga-Team fast täglich damit zu tun gehabt, über 400 Personen zu fotografieren und zu bearbeiten. Jedem seinen Platz im Album und auch an der richtigen Stelle zu geben. Und ganz nebenbei stand auch das Topspiel unserer Liga auf dem Programm. 1. gegen den 2.

Das Einzige was uns Sorgen machte und nicht in unserer Hand lag, war das Wetter. Seit Tagen wurde vor Riesengewittern gewarnt. Freitag beim Alt-Herren Spiel zwischen SC Worzeldorf und SV Wacker kam es schon zu monsunartigen Regengüssen. Doch am Samstag früh beim Aufbau lachte die Sonne über Worzeldorf.

Ein außergewöhnlicher Tag, ein spektakuläres Spiel und bereits 11:00 Uhr ungewöhnlich vielen Zuschauern am Platz. So entstand spontan die Idee unseren Stars einen würdigen Auftakt zu ermöglichen. Bei Rockys, Eye of the Tiger, und Applaus von den Tribünen, inkl. Ballkindern und stolzer Brust gingen unsere Jungs hoch motiviert auf den Platz!

Das Spiel fing an, und es war wie erwartet angespannt. Nach dem ersten vorsichtigen Abtasten hatte Wacker die erste große Chance. Über rechts kam ein hoher Ball, den Wacker aus vollem Lauf in die Mitte schlug. Der Stürmer nahm den Ball auch Volley und drosch ihn knapp über die Latte. In der 11. Minute waren wir dann zu unkonzentriert. Marwin steckt den Ball zum allein stehenden Benedikt durch, doch dieser traf den Ball nicht richtig und schoss freistehend neben das Tor! Wacker stand nicht umsonst auf der Tabellenspitze. Benny und Marko hatten allerhand zu tun, machten ihren Job aber grandios. Und vorne setzten immer wieder Jan R. und Daniel Nadelstiche in die Wackerer Abwehr. Doch in der 24. Minute waren wir einmal nicht bei der Sache. Nach einem Einwurf für uns an der Mittellinie, spielt Jakob den Ball zurück zu niemandem! Wacker schnappt sich den Ball und haut von der Strafraumgrenze drauf. Riccardo kam zwar mit einer Hand noch dran, konnte es aber nicht verhindern, dass der Ball ins Tor rutscht, 0:1. In der letzten Minute kam Flo noch einmal mit Tempo in den Strafraum, doch der Winkel war zu spitz und der Ball traf nur das Außennetz. Halbzeit.

Außer dem einen Fehler war den Jungs nichts anzukreiden. Also war die Devise – jetzt Gas geben! So sahen wir gleich in der ersten Minute der zweiten Halbzeit einen Freistoß von Marwin. Louis flog wie immer heran, doch der Ball flog ganz knapp am Pfosten vorbei. Wieder war es Louis, der in der nächsten Aktion im Alleingang durchbrach und diesmal mit dem Fuß leicht verzog. Wir wurden immer stärker. Jedoch darf man Wacker nie abschreiben. So sahen wir in der 37. Minute, wie die Nummer 19 den Ball sich an der Mittellinie holte und aus 20 Meter drauf haute! Jeder von uns sah den Ball schon im Winkel einschlagen. Doch in Manuel Neuer Manier flog Riccardo durch die Luft, und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke! Dafür gab´s tosenden Beifall, nicht nur von den Mittlerweile 100 Zuschauern, sondern auch der gegnerische Spieler klopfte Riccardo auf die Schulter. Jetzt waren noch 10 Minuten zu spielen. Ilker wagte sich mal vor und holte eine Ecke raus. Marwin schlug das Leder rein, Louis kam geflogen und endlich das Erlösende 1:1. Riesen Jubel an den Rängen!

Wir waren jetzt am Drücker. Flo, Daniel, Marwin und immer wieder Louis, brachten die Wackerabwehr immer mehr zum Schwitzen. Timo und Jakob standen im Mittelfeld sehr gut, und unterbanden die versuchten Konter von Wacker. Es wurde ein wenig rauer! So kam Louis 3 Minuten vor Schluss im Strafraum zu Fall, doch der sehr gute Schiedsrichter lies zu Recht weiter laufen. Und dann war Schluss.

Gerechte Punkteteilung im Topspiel. Fast alle Jungs waren mit dem Ergebnis auch zufrieden. Nur die Wackerer Nummer 19 anscheinend nicht. Und haute daraufhin einige Wörter, die nichts auf dem Sportplatz zu suchen haben Richtung unserer Jungs! Nach ein paar klaren Worten, entschuldigte er sich und verschwand in der Kabine. Unsere Jungs schickten sich beim Umziehen, denn es war nur noch eine halbe Stunde bis zum Verkaufsstart des Sammelalbums:

Autor: ST


.

Laden…

Kommentar verfassen