Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Tore auf beiden Seiten vernagelt

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 1. Mannschaft •
Kreisklasse Gr. 5 • Spieltermine SCW

SV Großw.-Regelsb. – SC Worzeldorf     0:0

Mit inzwischen nur noch vier Stammspielern und einem Auswechselspieler rechnete man sich heute auch beim Tabellenvorletzten nicht viel aus.

So begann das Spiel auch recht einseitig und der SV hatte die ein um andere Chance. Die Bälle, welche nicht neben oder über das Tor gingen, wehrte allesamt der heute in Spitzenform agierende Gästetorhüter Philipp Hauswirth ab, welchem sicher zu einem Großteil der heutige Punktgewinn zu verdanken ist. Nach etwa 30 Minuten hatten sich dann die Worzeldorfer endlich etwas zusammen gefunden und kamen jetzt auch vor der Pause zu zwei, drei guten Möglichkeiten. Als die Gäste in der 45. Minute einen Freistoß schnell ausführten und der Empfänger alleine auf den Torhüter zulief pfiff der Schiedsrichter diesen zurück weil der Ball angeblich nicht ruhte, obwohl der Freistoßschütze den Ball vor der Ausführung extra mit der Hand stoppte. So ging es dann in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff war es jetzt ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Heimelf zweimal den Pfosten und einmal die Querlatte traf. Die größte Möglichkeit des Spiels hatte dann der Worzeldorfer Erik Zänker, welcher den Ball dann zwar an dem bereits am Boden liegenden Torhüter, aber auch knapp am Tor vorbei schob. So blieben heute die Tore auf beiden Seiten vernagelt.

Aufgrund der zweiten Hälfte und dem Einsatz bis zum umfallen der Worzeldorfer, egal ob Stammspieler, Spieler der Zweiten, oder A-Jugendspieler, geht im Großen und Ganzen am Ende das Unentschieden in Ordnung. Auch wenn die Heimelf in der ersten Halbzeit wesentlich mehr Chancen hatte, diese aber teilweise sträflich nicht nutzte.

Schiedsrichter: Sanel Ahmemulic
Zuschauer: ca. 50

Siehe auch: fussballn.de

Autor: UF


.

Laden…

Kommentar verfassen