Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Das Topspiel Bayern Kickers gegen den SC Worzeldorf

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • D1-Junioren •
U13 (D-Jun.) KG01Spieltermine SCW

FB Bayern Kickers – SC Worzeldorf   1:2 (1:1)

1. Vorbereitung

Die ganze Rückrunde fieberten wir dem Spiel gegen Bayern Kickers entgegen. Wer stellt die Weichen für den Aufstieg? Der Gegner oder wir? In den letzten Spielen gegen Pfeil Phoenix und Johannis haben wir uns spielerisch weiter gesteigert, wir waren bereit für den FC Bayern Kickers.

Aber erstmal zwei Wochen kein Training wegen der Pfingstferien. Es blieben nur noch 2 Trainingseinheiten, um die Form wiederherzustellen. Beim 2. Training mussten wir wegen eines Nachholspieles der C-Jugend auf den Kleinfeldplatz ausweichen, unser Torwart fehlte wegen Kopfschmerzen und Louis half bei der C-Jugend aus. Optimal war das nicht. Nach dem Training wurde unser Trainer Saša überraschend stationär im Krankenhaus aufgenommen und meldete nur kurz, dass er am Samstag nicht dabei sein kann. Jeder, der ihn kennt, weiß was das für den Vollblutfussballer bedeutet. Einen Tag vor dem Spiel verletzte sich auch noch unser Torwart Ricci am Finger. Bis kurz vor dem Spiel war nicht klar, ob er spielen kann. Seine Mutter und Schwester haben ihn in letzter Sekunde wieder Fit bekommen. Vielen Dank dafür.

2. Das Spiel

In der Kabine wurden die Jungs von mir und Dejans Vater auf das Spiel eingeschworen. Allen war klar, heute mussten wir gewinnen. Mit dem Ruf „Für Saša“ ging es auf den Platz.

Gleich in der 1. Minute haute Dejan den Ball an die Latte des gegnerischen Tores. Das fing ja gut an. Leider hatte der Gegner nach ca. 5 Minuten das Spiel unter Kontrolle und setzte uns mehr und mehr unter Druck. In der 11. Minute konnten Marko und Louis den schnell dribbelnden Stürmer nicht stoppen und er kam in Strafraum zum Schuss, den Ricci nicht halten konnte. Er war reflexartig noch dran, aber trotzdem 1:0. Zwei Minuten später war ein anderer Stürmer völlig frei vor unserem Tor, zum Glück verzog er den Ball und schoss am Tor vorbei. Wegen der großen Hitze gab es nach 15 Minuten eine kurze Trinkpause. Schnell trinken, Anweisung konsequenter zu verteidigen und weiter ging es. In der 18. Minute hatten wir vor unserem eigenen Sechzehner einen Freistoß. Ricci schlug den Ball weit und scharf bis zum Torwart der Kickers, der ließ abprallen und Dejan staubte eiskalt zum 1:1 ab. Wir konnten kaum noch Akzente setzen, stattdessen setzte uns der Gegner so stark unter Druck, dass wir oft nur zur Ecke klären konnten. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit. Schnell in die Kabine, nur raus aus der Sonne. Die Jungs mussten nun kämpfen, die Zähne zusammenbeißen und trotz der Hitze weiter 100% geben.

Die 2. Halbzeit begann und Bayern Kickers erarbeitete sich viele Angriffe auf unser Tor und sie hatten weiter viele Eckbälle, die sie alle nicht verwerten konnten. Uns selbst gelang es selten, meist nur nach weiten Abschlägen von Ricci vor das gegnerische Tor zu kommen. Wieder gab es nach 15 Minuten eine kurze Trinkpause. Um das Ergebnis halten zu können, stellten wir um und spielten nur noch mit einer Spitze. Alle anderen sollten konsequent jeden Zweikampf annehmen und den Ball nach vorne hauen. Kein schöner Fußball, aber wir konnten im Mittelfeld spielerisch keine gelungenen Kombinationen bis zum Tor zeigen, also probierten wir es so. Eine Minute nach der Trinkpause schlägt der Torwart der Kickers den Ball zur Mittellinie, Dejan fängt ihn ab, sieht das der Torwart zu weit draußen steht, zieht ab und trifft. Ein Traumtor, Wahnsinn, alle Fans und die Spieler am Jubeln, die Emotionen am Kochen, das gab uns weitere Kraft. Der Sieg war möglich.

Nun kam es zu einer Abwehrschlacht und in der 49. Minute wurde Strafstoß gegen uns gepfiffen. Ricci pariiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeert den Ball, Benni düst zum Ball und haut ihn aus dem Spielfeld. Wir sind weiter in Führung, noch 10 Minuten bis zum Abpfiff. In der 52. Minute kommen die Kickers im Strafraum zum Schuss. Der Ball fliegt halbhoch in die rechte Ecke und dreht sich noch weg, aber Ricci hechtet noch hin und kann zur Ecke klären. Spätestens jetzt konnte man merken, dass die gegnerischen Spieler etwas resignierten. Wir verteidigten weiter und gewannen verdient durch unseren Kampfeswillen und Einsatz mit 1:2.

3. Nach dem Spiel

Ein großer Dank geht an Andreas Hertel von der D2, der das Spiel souverän als Schiedsrichter leitete und mir die Möglichkeit gab, unsere Mannschaft zusammen mit Dejans Vater zu betreuen.

Unser Spieler Jan Rippel hatte heute Geburtstag und kämpfte bis zur Erschöpfung. Er musste mit Kopfschmerzen und den Anzeichen eines Hitzeschlages die zweite Halbzeit vom Spielfeldrand ansehen. Ich hoffe der Sieg baut Dich schnell wieder auf. Sicherlich ist der Name Ricci und Dejan in dem Bericht sehr oft gefallen, aber alle Spieler haben heute gezeigt, dass Sie kämpfen können. Niemand hat heute eine Kritik verdient.

Saša verfolgte das Spiel per WhatsApp Info und ist genauso wie ich mächtig stolz auf die ganze Mannschaft.

Nächste Woche spielen wir gegen Viktoria Nürnberg und würden bei einem Sieg den Aufstieg perfekt machen können. Am nächsten Wochenende lade ich daher alle ein, uns als Fans zu unterstützen.

SC Worzeldorf: Riccardo (TW), Mark, Benni, Louis, Berke, Marko ©, Marwin, Jan P., Jan R., Dejan (2), Bene, Daniel, Florian

Autor: FP


.

Laden…

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.