Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

AH mit Heimniederlage im Kärwaspiel

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • AH-Mannschaft • Spieltermine

SC Worzeldorf – SB Bayern 07    1:2 (0:0)

Ein gut präparierter A-Platz, traumhaftes Wetter und der eine oder andere Zuschauer mehr als sonst an der Friedrich-Overbeck-Str, bescherten uns herrliche äußere Rahmenbedingungen zum diesjährigen Kärwaspiel.

„Kumpel gegen Kumpel“ so konnte man das diesjährige Kärwaspiel auch nennen. Mit Harald, Uwe und auch Anatolij im Tor halfen gleich drei Worzeldorfer Akteure beim Gegner aus. Trotz der hohen Temperaturen war es von Beginn an ein flottes Spiel, was die 22 Akteure auf dem grünen Untergrund boten. Worzeldorf versuchte das Spiel ballsicher mit vielen kurzen Pässen an sich zu ziehen, was leider nicht immer so gut klappte. Der Gast erspielte sich durch diverse Fehler der Hausherren die eine oder andere nennenswerte Torchance. Die Beste Chance für Worzeldorf dagegen hatte Onur mit einem sehenswerten Schlenzer in Richtung oberes Tordreieck. Sein Schuss wurde allerdings mit einer Glanzparade von Anatolij im Tor der „Bayern“ zur Ecke geklärt. Auch Mucki und Marco hatten die Halbzeitführung durchaus auf dem Fuß aber Ihre Schüsse gingen knapp am Tor vorbei. Nach 40 kräftezehrenden Minuten pfiff Charly zur Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt plätscherte das Spiel bis zur 60. Minute vor sich hin, was auch den hohen Temperaturen geschuldet war. Nach einer feinen Kombination über die rechte Außenbahn konnte Mucki den Ball scharf in die Mitte passen. Marco S. stand schon einschussbereit am 5 Meterraum doch das Tor erzielte der Abwehrspieler der Gäste mit einer verunglückten Rettungstat. Worzeldorf ging nicht unverdient in Führung. Inzwischen konnte man sich ein kleines Chancen-plus erarbeiten.

Wer jetzt glaubte, das Spiel sei zu Gunsten der Heimmanschaft entschieden der täuschte sich gewaltig. Die „Bayern“ warfen nun alles nach Vorne und machten gehörigen Druck auf die Worzeldorfer Abwehrreihe. Belohnt wurden sie schließlich mit dem 1:1 Ausgleichstreffer 10 Minuten vor Spielende. Mit der letzten Aktion, als sich alle Beteiligten und auch die Zuschauer bereits mit einem Unentschieden zufrieden gestellt haben, konnten die „Bayern“ zum Ärger der Gastgeber das Spiel schließlich komplett drehen und erzielten mit dem Schlusspfiff den 2:1 Siegtreffer.

Als es im Anschluss des Spiels auf die Heimkärwa in die 3. Halbzeit ging, war der Ärger über die späte Niederlage schon wieder verpufft. Denn wie heißt es so schön? …aber sch..ß drauf, Kärwa ist nur einmal im Jahr…

 

Aufstellung: Reinhold (Tor), Ralph, Frank R., Holger, Andi R., Marco S., Jens, Wolle, Alex, Onur, Mucki, Heiko, Karsten, Stefan B.

Autor: MS


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.