Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

LK Turnier am 04.08.2018 war ein voller Erfolg

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Tennis • Turnier • Bericht •

Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, um die Tradition der LK-Turnier-Veranstaltung wieder aufleben zu lassen.

Danke an Romana, der wir vertrauten und die sich zielstrebig, rechtzeitig und nachdrücklich kümmerte. Danke auch an Matjaz, der wohl alles rund ums Tennis weiß und seine Connections spielen ließ.

Mit 20 Personen (14 Herren und 6 Damen)
starteten wir in 2 Disziplinen

Leider ist die Auslosung absolut unbeeinflussbar, berücksichtigt alle möglichen Parameter – auch ein bisschen Hokuspokus, so sagte man mir, ist dabei – und so kam es auch, dass die beiden Trainingspartner Max und Roland sich im ersten Spiel gegenüberstanden. Sie zeigten ein sehr gutes und in weiten Teilen ausgeglichenes Spiel und hatten nach 3 Stunden den kompletten Zeitplan auf den Kopf gestellt.

Mit Beginn der Damen-Disziplin zog eine kleine Regenwolke auf, die ein wenig Abkühlung brachte.

Um 18:30h war das letzte Spiel gespielt, der harte Kern ließ sich von Emmi in „unserem“ Zelt bewirten und einige tranken noch einen (oder 2-3-4?) Absacker auf der Worzeldorfer Kirchweih.

Wir haben dieses LK Turnier zum Anlass genommen, uns von Adrian zu verabschieden und ihm das Heimkommen zu versüßen:

Wir sagen tschüss und ade,
viel Glück und Erfolg in dem fernen Amerika,
freuen uns aber heute schon auf ein Wiedersehen.
Wir danken Dir für Dein ausgezeichnetes Engagement
für unsere Tennisabteilung und
gratulieren dir – und auch uns – zu deinen
überragenden Erfolgen für unseren Tennisverein.

Deine Tennisfreunde vom SC Worzeldorf

Die Teilnehmer kamen von benachbarten Vereinen, es waren aber auch von der Turngemeinde Berlin und vom TC Tübingen jeweils 1 Teilnehmer am Start.

Ja, Romana, er ist uns auch aufgefallen: „Henrik, der hübsche FranzÖse“.

Ein sehr hochklassiges Match lieferten sich Daniel K. und Adrian. Hier standen sich LK 1 und LK 3 gegenüber. Keiner hat dem anderen etwas geschenkt, es wurde alles gegeben und die Zuschauer waren begeistert. Adrian war der glückliche Gewinner, was ja auch zu dem Anlass passte. Glückwunsch!

Daniel, Jahrgang 2003, der jüngere Bruder von Adrian, war der jüngste Teilnehmer. Matthias Slama, Jahrgang 2001, war der zweitjüngste, jedoch mit viel Erfahrungen. Die fachkundigen Beobachter jedenfalls waren voll des Lobes für unseren Nachwuchs.

Autor: JoHaKi



.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.