Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Um den eigenen Lohn gebracht – vermeidbare Niederlage der AH

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • AH-Mannschaft • Freundschaftsspiel • Spieltermine 2013 •

TSV Markt Erlbach – SC Worzeldorf    4:3 (1:2)

Am Freitag, den 12.07.2013, waren wir beim TSV Markt Erlbach zu Gast – auch wieder ein neuer Gegner, gegen den die AH in dieser Zusammensetzung in den letzten Jahren keine Partie ausgetragen hat.

Gestärkt durch den 4:0 Sieg im Rücken aus der Vorwoche in Rittersbach gingen wir in dieses Spiel. Spielerisch nahmen wir relativ schnell das Heft in die Hand und kontrollierten zu Beginn das Spiel ohne jedoch gleich Torgefahr zu erzeugen. Der TSV tat sich relativ schwer sich in den ersten Spielminuten aus unserer Druckphase zu lösen. Mit der Zeit gelang es dem heimischen TSV aber immer besser sich zu befreien und durch vereinzelte Konter anzuzeigen, dass auch von Ihnen durchaus gefährlichen Situationen ausgehen können. Eine dieser Aktionen, bei der unsere Abwehrreihe fast komplett zu spät reagierte und teilweise die Abstände zu den Gegner viel zu groß waren führte dann zu einer 1 gegen 1 Situation, bei der Reinhold letztlich den Markt Erlbacher Stürmer im 16er so legte, dass der Schiri (der im übrigen sehr gut pfiff und kein klassischer AH-Heimschiri war) gar keine andere Wahl hatte und Elfmeter für den TSV gab, der sicher zur 1:0 Führung verwandelt wurde. Unser Spiel in der Vorwärtsbewegung war aber nach wie vor sehr druckvoll und wir erarbeiteten uns nach der Führung der Heimmannschaft zahlreiche wirklich auch gut herausgespielte Chancen. Wieder war es Ronny, wie auch schon in den beiden voran gegangenen Spielen, der als Flankengeber von der linken Seite glänzte und Frank Schallmeyer vollendete mit schöner Abnahme zum 1:1. Ausgleich. Wir blieben zu diesem Zeitpunkt des Spiels unserer Linie treu und spielten uns durch teilweise sehr schöne Kombinationen gute und auch hochkarätige Chancen heraus. Eine dieser Chancen vollendete dann Jochen zur längst überfälligen 1:2 Führung für uns. Danach gab es auch noch weitere Chancen und der TSV Markt Erlbach hätte sich nicht beklagen dürfen wäre es 1 : 4 oder 1 : 5 für uns gestanden. Es war im Bereich des Möglichen.

Zur zweiten Halbzeit stellten wir verletzungsbedingt um. Diese personellen Veränderungen taten unserem Spiel nicht gut, zudem gewann man den Eindruck, dass einige von uns das Spiel ganz einfach zu sorglos angingen. Schon nach wenigen Minuten war zu erkennen, dass die gesamt Ordnung im Mittelfeld und damit auch der Spielaufbau sowie die Defensivarbeit so gut wie nicht mehr konstruktiv und zielführend stattfanden. Logische Konsequenz dieser negativen Entwicklung war der 2:2 Ausgleich für die Markt Erlbacher nach bereits 5 Spielminuten in der zweiten Halbzeit durch einen Eckball, Hier stimmt die Zuordnung nicht und wir waren wieder zu weit von den Gegner weg. Das war also bereits das zweite Gegentor, wieder durch ein Standardsituation. Obwohl der TSV keine Übermannschaft war, schafften wir es im weiteren Spielverlauf nicht mehr das Spiel an uns zu reisen. Ein Freistoß für die Markt Erlbacher führte Mitte der zweiten Halbzeit dann zur 3:2 Führung. Auch hier offenbarten wir eklatante Abwehrschwächen an diesem Abend. Ähnlich ging es noch weiter, der TSV vollendete ca. 10 Minuten vor Spielende eine weiter Ecke per Kopfball zur 4:2 Führung. Man muss es so sagen, auch wenn es hart ist, letztlich war die Führung der Markt Erlbacher auch in dieser Höhe in Ordnung. Mit unserem letzten Angriff setzte Jochen aber noch einmal ein Zeichen. Er tankte sich mit einer energischen Einzelleistung in den gegnerischen 16er und konnte dort nur noch per Faul gestoppt werden. Der gute Schiri zögerte keinen Moment und gab Strafstoß für uns. Getreu nach dem Motto, dass der gefaulte nicht selber schießen soll, legte sich aber Jochen trotzdem dem Ball zurecht und vollendete wenigsten diese Aktion sicher und souverän zum 4:3 Anschluss. Dabei blieb es dann aber, nach dem der Schiri kurze Zeit später das Spiel beendete.

Fazit:  Zwei völlig verschiedene Halbzeiten und ein nicht zu erklärender Leistungsabfall führten zu dieser Niederlage.  Dass es besser geht haben wir schon ein paarmal bewiesen. Besinnen wir uns wieder auf unsere Stärken.

Tore:

0:1  TSV Markt Erlbach
1:1  Frank Schallmeyer
1:2  Jochen Hopfengärtner
2:2  TSV Markt Erlbach
3:2  TSV Markt Erlbach
4:2  TSV Markt Erlbach
4:3  Jochen Hopfengärtner

Aufstellung:  Reinhold, Ralph, Harry, Boris, Stefan, Jochen, Jens, Andi G., Ronny, Uwe S., Marco, Henry, Frank, (Armin)
Autor:  AF

Kommentare sind geschlossen.