Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Trotz Unterzahl – Teamgeist der AH wurde leider nicht belohnt

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • AH-Mannschaft • Freundschaftsspiel • Spieltermine 2013 •

TSV Spalt – SC Worzeldorf     3:2 (2:2)

Auf einem Traumfußballplatz bei hochsommerlichen Temperaturen waren wir am vergangen Freitagabend, den 19.07.2013, beim TSV Spalt zu Gast.

Zunächst muss einleitend gesagt werden, dass im Vergleich zur Vorwoche die Leute, die am Freitag dabei waren und gespielt haben, eines der besten Spiele der Saison – trotz von Beginn an bestehender Unterzahl – abgeliefert haben!

Uns war klar, dass wir auf dem großen Platz eine Menge Laufarbeit abrufen müssen um gegen die Spalter einigermaßen gut davon zukommen. In den ersten Spielminuten gelang es uns noch nicht richtig unser Spiel in Unterzahl so zu ordnen, dass die Übergaben im Mittelfeld- und Abwehrbereich, ordentlich gelöst wurden. So fiel dann auch in dieser ersten Druckphase der Spalter nach kurzer Zeit durch einen Vorstoß über unsere Rechte Abwehrseite, bei dem der TSV den ihm zur Verfügung stehenden Platz sehr gut nutzte die 1:0 Führung für die Heimmannschaft. Danach kamen wir unsererseits aber immer besser ins Spiel. Unser Vorteil war die spielerische Sicherheit und wir waren konditionell an diesem Abend die stärkere Mannschaft. Es gelang uns immer besser den fehlenden 11. Mann durch kompletten Mannschaftseinsatz fast wett zu machen. Im Offensivbereich kamen wir ebenfalls mehr und mehr über beide Außenseiten immer gefährlicher in Spalter Tornähe und hatten dabei auch zwei drei gute Möglichkeiten, den zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon verdienten Ausgleich zu erzielen. Jochen und Ronny hatte beide mehrmals die Chancen dazu. Jochen war es dann vorbehalten, ähnlich wie in Markt Erlbach sich im Spalter 16er durchzusetzen und seine schöne Einzelleistung mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 zu vollenden. Unser Spiel kostete viel Kraft und alle Lücken waren nicht ganz zu schließen. So eine Lücke nutzte der heimische TSV dann zu einem Angriff über die rechte Seite, denn der Spalter Stürmer mit einem scharfen Flachschuss vorbei an Reinhold, ins lange Eck zur 2:1 Führung einschoss. Aber weit gefehlt, bei uns brachen nicht alle Dämme, wir blieben dran und erspielten uns weitere gute Chancen, da wir trotz zahlenmäßiger Unterzahl das Mittelfeld mehr beherrschten als die Spalter. Kurz vor der Halbzeit „steckte“ Jochen in 16er Höhe einen schönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Ronny konnte diesen Angriff nach etwas Gestochere doch erfolgreich zum 2:2 Ausgleich für uns abschließen. Der Pausenpfiff erlöste uns erstmal von einer Menge Laufarbeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verloren wir etwas den Faden und kamen zunächst nicht richtig ins Spiel zurück. Der TSV kam jetzt das eine oder andere Mal vors Tor und Reinhold konnte sich, heute wieder gewohnt sicher (sogar im Herauslaufen), ein paar Mal durch tolle Paraden auszeichnen. Zwischenzeitlich hatten wir ja schon in der ersten Halbzeit auf eine Dreierkette (Andi, Ralph und Karsten) umgestellt, was sich sehr bewährt hat. Ralph hatte damit den freien Mann aufgegeben und spielte direkt gegen den jeweiligen Angreifer, ein gewisses Restrisiko verblieb aber schon bei diesem Spielsystem. Aber wir schafften es nach ca. 10 Minuten in der zweiten Halbzeit, das Heft spielerisch und auch konditionell wieder in die Hand zu nehmen. Jochen hatte Mitte der zweiten Halbzeit drei riesige Chancen, konnte aber leider keine mit zählbarem Erfolg abschließen und gleiches galt auch für Ronny. Zu diesem Zeitpunkt wäre wirklich eine Führung mit einem oder zwei Toren für uns im Bereich des möglichen gewesen. Frank zog sich bei einem Angriff zu allem Überfluss nun auch noch eine Zerrung zu, sodass wir eigentlich nur noch 9 ½ Leute auf dem Platz waren, da ohnehin kein Wechsler dabei war. Aber Respekt, Frank biss sich bis zum Ende durch, beschränkte sich auf das Wesentlich und ließ die Mannschaft nicht im Stich. Letzten Endes war es aber eine dieser Situationen im Spielaufbau von hinten heraus, die beim Spiel mit einer Dreierkette passieren kann, die uns dann leider auf die Verliererstraße brachte. Wir verloren dabei den Ball und die Spalter spielten es dann clever und vollendeten diesen „Abstauber“ zur 3:2 Führung. Das war ca. 10 Minuten vor Spielende. Aber auch danach steckten wir nicht auf, im Gegenteil, es ergaben sich wirklich noch einmal drei sehr gute Angriffe jeweils mit der Möglichkeit zum erfolgreichen Abschluss. Aber leider fehlte nun doch die Präzision und Konzentration, da das Spiel schlussendlich zu sehr an den Kräften zehrte. Am Schluss verblieb es beim 3:2 Sieg der Spalter, der aus unserer Sicht nicht so richtig zu akzeptieren ist. Wir hatten den höheren Anteil am Ballbesitz und Spielgeschehen – aber so ist Fußball.

Zum Schluss noch einen Dank an die Spalter für das faire Spiel und auch an euren Schiri, für die ordentlich Leistung. Wir hoffen wir können das Spiel im nächsten Jahr nochmal mit vollständiger Truppe wiederholen. Auch das anschließende gemütliche Zusammensitzen auf eurem „Annafest“ war eine schöne Sache.

Fazit:  Mit dieser Leistung und mit diesen Spielern brauchen wir uns vor niemand verstecken. Hut ab Jungs für diese tolle Leistung!  So kann man auch Spiele verlieren, weil es trotzdem großen Spaß gemacht hat. Bauen wir wieder auf dieser soliden Leistung auf, wenn wir mit einer vollzähligen Truppe antreten.

Tore:

1:0  TSV Spalt
1:1  Jochen
2:1  TSV Spalt
2:2  Ronny
3:2  TSV Spalt

Aufstellung:  Reinhold, Ralph, Andi R., Karsten, Marco, Armin, Uwe S., Jochen, Frank, Ronny
Autor:  AF

Kommentare sind geschlossen.