Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

1. Mannschaft musste sich trotz 1:0 Führung noch 1:3 geschlagen geben

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 1. Mannschaft • Punktspiel • Tabelle KK-Gr 5 N/F Spieltermine SCW •

DJK Oberasbach – SC Worzeldorf    3:1 (2:1)

Bereits am Donnerstag im Abschlusstraining verletzte sich Torwart Michael Popp so schwer, dass er für das anstehende Spiel gegen Oberasbach ausfiel. Nachdem mit Philipp Hauswirth der zweite Stammtorwart im Urlaub verweilt, musste kurzer Hand Christoph Mels reaktiviert werden, der gut hielt völlig schuldlos an der Niederlage war.

Das Spiel begann mit vorsichtigem Abtasten auf beiden Seiten. Die erste Möglichkeit hatte dann der SCW nach 10 Minuten, doch Philipp Maier‘s Schuss, nach einer Ecke, aus 18 Metern halb rechter Position ging weit am Tor vorbei. 3 Zeigerumdrehungen weiter zirkelte Roman Sedmera einen Freistoß knapp über das DJK Tor. In der 17. Minute war die DJK erstmals richtig gefährlich, als der Schiedsrichter einen indirekten Freistoß im SCW Strafraum gab. Der aufgelegte Ball blieb allerdings aus 13 Metern in der SCW-Mauer hängen. Dann das 1:0 für den SCW in der 23. Minute durch den Neuzugang Peter Schmitt. Nach schöner Vorarbeit von Fabian Viefhaus und Philipp Maier ließ er aus 12 Metern halb linke Position dem DJK-Torwart keine Chance. Offensichtlich freute man sich beim SCW so sehr über diesen Treffer, dass im Gegenzug, nach einem Fehlpass beim Spielaufbau, ein DJK Spieler aus 20 Metern genau in den Winkel zum 1:1 traf. So neutralisierten sich die Mannschaften in der Folgezeit. Erst in der 34. Minute tauchte wieder Peter Schmitt gefährlich vor dem Tor der DJK auf, sein Schuss aus 18 Metern ging jedoch knapp über das Tor. Besser machte es die DJK vier Minuten später, als die rechte Abwehrseite SCW’s geknackt wurde und ein mustergültiger Rückpass aus 7 Metern zum 1:2 aus SCW-Sicht verwehrtet wurde. Dies war dann auch der Pausenstand.

Nach der Pause hatte der SCW in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel, es fehlte aber der letzte entscheidende Pass vor dem DJK Tor. So hatte Max Sporrer in der 64. Minute nach einer Ecke von Philipp Maier und Kopfball Tobias Thielemann die größte Chance. Sein Schuss aus 4 Metern ging jedoch über das Tor. Die DJK wurde nun mit zunehmender Spieldauer wieder stärker. Nach dem in der 70. Minute nur die Latte aus 12 Metern das 1:3 verhinderte, war Christoph Mels in der 77. Minute wiederum machtlos. Wieder begünstigt durch einen Fehlpass beim Spielaufbau, ließ sich der DJK Stürmer die Chance nicht entgehen und netzte aus 20 Metern ein. Nachdem der SCW in der 60. Min. mit Neuzugang Stefan Holzer für Roman Sedmera bereits wechselte, so versuchte man mit den frischen Kräften Lorenz Polster und Daniel Pfauser wenigsten noch einen Punkt zu retten. Doch die DJK spielte nun befreit auf, und war dem 4:1 näher wie der SCW dem Anschlusstreffer. So war letztendlich auch der Sieg für die DJK verdient.

Aufstellung SCW: Mels, Dürr, Sporrer, Frauenknecht, Maier, Walz, Sedmera, Rauenbusch, Viefhaus, Thielemann, Schmitt, (Pfauser, Holzer, Polster)

Tore:

0:1  Schmitt (23.)
1:1  DJK (24.)
2:1  DJK (38.)
3:1  DJK (77.)

Schiedsrichter: Günther Jungkunz
Zuschauer: 90

Autor:  DH
Bilder:  KS

Kerzenscheindinner

Kommentare sind geschlossen.