Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

2. Mannschaft strahlt aktuell wenig Torgefahr aus

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 2. Mannschaft • Punktspiel • Tabelle AK-Gr 8 N/F • Spieltermine SCW •

SC Worzeldorf II – DJK BfC Nürnberg     0:1 (0:0)

Bei bestem Fußballwetter erwartete uns in unserem ersten Heimspiel der Saison der DJK BfC. Die Gäste sind in die Saison bisher gut gestartet und haben nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto. Wir hatten uns für die Partie viel vorgenommen und wollten die ersten Zähler einfahren. Von Beginn an war erkennbar, wie die Gäste spielen, nämlich aus einer gut sortierten Viererkette heraus mit langen Bällen auf den brandgefährlichen 11er. Wir hatten im gesamten Spiel so unsere Probleme mit den gut getimten Bällen, da der Abseitspfiff vom Schiri ein ums andere Mal nicht erfolgte.

Die ersten Chancen hatten jedoch wir durch Sei Dellbrügge in der 2. Minute und durch Schmitt in der 8. Minute. Beide Chancen konnten jedoch durch die Abwehr des DJK BfC geklärt werden. In der 10. Minute hatten wir dann die erste brenzlige Situation zu überstehen, als nach einem langen Ball Strohhofer nur mit einer riskanten Grätsche in letzter Sekunde im 16-er klären konnte, jedoch blieb die Pfeife des Schiris stumm. Danach kam der DJK BfC immer besser ins Spiel und war ein ums andere Mal mit seinen langen Bällen auf den 10-er und 11-er gefährlich. Wir waren im Gegenzug nicht in der Lage ein konzentriertes und genaues Aufbauspiel zu machen. Gefährlich waren wir eigentlich nur bei Standardsituationen. In der 20. Minute und 22. Minute hatten wir durch Schmitt zwei richtig gefährliche direkte Freistöße, jedoch ging der Ball einmal um Zentimeter am Pfosten vorbei und beim zweiten Mal konnte der Torwart sehr gut parieren. In den nächsten 20 Minuten waren wir nicht in der Lage eine Chance herauszuspielen. In der 42. Minute bewahrte uns dann Philipp Hauswirth mit einem super gehaltenen Foulelfmeter vor einem Rückstand. Vorausgegangen war ein langer Ball auf den 10-er, welcher aus der Tiefe gestartet war und somit Tempo in den 16-er starten konnte. Er legte den Ball quer auf den 9-er welcher nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Zum Glück gab es in dieser Situation nur gelb für Strohhofer. Mit 0:0 ging es somit in die Halbzeit.

In der Halbzeit brachten wir Mayer für Schmitt. Nach dem Seitenwechsel legte der DJK BfC druckvoll los und erzielte in der 48. Minute durch den 11-er den 0:1 Führungstreffer. Vorausgegangen war ein gut getimter Ball in die Nahtstelle der Viererkette und der Stürmer hatte die Ruhe und Technik um den Ball an Philipp Hauswirth vorbeizulegen und ins Tor zu schieben. Auch im weiteren Spielverlauf gelang es uns nicht ein geordnetes Aufbauspiel und Flügelspiel aufzuziehen. Uns fehlte in den Bällen die letzte Genauigkeit und Konzentration. In der 58. Minute hatten wir durch Sei Dellbrügge eine Kopfballchance nach guter Flanke von Mayer von der rechten Seite. Jedoch wurde er bedrängt und so ging der Ball über das Tor. Die DJK BfC blieb weiter ihrem System treu und agierte weiterhin aus einer gut organisierten Abwehr mit gefährlichen langen Bällen, welche uns ein ums andere Mal vor Probleme stellte. Wir waren ansonsten nur durch Standardsituationen in der Lage in den gegnerischen Strafraum zu gelangen. In der 80. Minute hatten wir dann unsere größte Chance zum Ausgleich durch Schmidt, jedoch konnte der Ball noch von einem gegnerischen Spieler von der Linie gekratzt werden. Danach versuchten wir weiter den Ausgleichstreffer zu erzielen, jedoch gelang es uns nicht mehr richtig gefährlich zu werden. Wir hatten noch zwei Freistöße, durch Mayer und Teubner, welche jeweils knapp vorbeigingen und in der 87. Minute konnte Sei Dellbrügge einen Kopfball nicht mehr entscheidend drücken.

So blieb es leider beim 0:1, was nicht unverdient war. Wir sind aktuell einfach nicht in der Lage genug Torgefahr auszustrahlen.

Aufstellung SCW:  Hauswirth, Moosburger, Strohhofer, Schaefer, Schmidt, Meisner, Teubner, Viencenz, Kremer, Dellbrügge , Schmitt – Streit, Mayer, Ermer, Reuther
Aufstellung DJK:  Schmidt, Steininger, Vogel M., Luther, Wodra, Brandl, Adami, Johnson, Estevez, Hermenau, Imhof – Riegel, Vogel T., Hofmann, Defacio

Tore:

0:1     Imhof (48.)

Besonderes Vorkommnis:  Hauswirth (SCW) hält Foulelfmeter von Vogel M. (DJK BfC) in der 42. Minute
Zuschauer:  25

Autor:  KSE

Saunazubehör von Well-Nest.de - Alles andere ist heisse Luft

Kommentare sind geschlossen.