Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

1. Mannschaft verspielt 2:0 Vorsprung

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 1. Mannschaft • Punktspiel • Tabelle KK-Gr 5 N/F Spieltermine SCW •

SC Worzeldorf – SV Großweismannsdorf    2:2 (2:0)

Unter der Leitung des nicht immer sicher pfeifenden Schiedsrichter Grollmich begann der SCW konzentriert und hätte bereits kurz nach dem Anpfiff in Führung gehen können. Nach dem Anstoß der Gäste eroberte der SCW den Ball und Polster verfehlte mit einem strammen Schuss aus 17 Metern nur knapp das Tordreieck. Besser machte es Walz in der 14. Minute, als er sich aus 23 Metern ein Herz nahm und sein Schuss zum 1:0 im rechten oberen Winkel landete. Der SCW machte weiterhin Druck und kam durch Schmitt, dessen 13 Meter Schuss am rechten Torpfosten um Zentimeter vorbei ging, und Bayerlein, dessen Kopfball aus 7 Metern nicht ins Tor fand, zu Chancen. Dann doch das zu diesem Zeitpunkt (24. Minute) verdiente 2:0 durch Polster. Nach Balleroberung von Thielemann in der gegnerischen Hälfte kam der Ball zu Bayerlein, dessen Flanke Polster durch die Beine eines Abwehrspielers aus 11 Metern ins Tor beförderte. Erst in der 28. Minute kamen die Gäste so richtig vor das SCW Tor. Da brannte es dann aber richtig im SCW-Strafraum. Nach 2 vergeblichen Versuchen schloss Wagner aus 10 Metern einen Meter neben das Tor ab. Kurz vor der Halbzeit hätte der SCW den Sack bereits zu machen können. Doch Schmitt mit einem Freistoß und Bayerlein nach einer Ecke aus 4 Metern scheiterten jeweils am SVG-Torwart Müller.

Dies rächte sich in der 2. Halbzeit. In der 48. Minute kam der SVG bereits zum Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von der linken Seite ließ Schiedsrichter Grollmich weiter spielen, obwohl aus SCW Sicht ein klares Foul an Frauenknecht vorlag. Pieger bedankte sich und schloss aus 14 Metern erfolgreich ab. Dem SCW glitt nun das Spiel ein wenig aus den Händen und die Gäste kamen besser ins Spiel, ohne sich allerdings große Torchancen herauszuspielen. Der SCW war in der 2. Spielhälfte meist durch Standards gefährlich. Zwischen der 65. und 70. Minute hätte der SCW seinen Vorsprung ausbauen müssen! Zuerst zielte Sporrer nach einer Ecke aus 5 Metern vorbei, Schmitt scheiterte aus 7 Metern an Müller und die Nachschüsse aus 1 Meter brachten Schmitt und Sporrer nicht im Kasten unter. Ebenfalls hatte Polster mit einem Kopfball nach einer Ecke und anschließend mit einer 25 Meter Freistoß-Granate Pech, dass der Ball nicht den Weg ins Tor fand. Auf der anderen Seite machten es die Gäste in der 76. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld besser. Beim weiten Ball in den Strafraum sprang wieder Pieger am höchsten und der Ball senkte sich für den chancenlosen Popp ins lange Eck. Nun nochmal zu Schiedsrichter Grollmich, der einige merkwürdige Aktionen hatte. So verwarnte er, zur Verwunderung aller Beteiligten, in der ersten Hälfte den auf der SCW-Auswechselbank sitzenden S. Dellbrügge, weil er ihn angeblich ausgelacht haben soll. Nach dessen Einwechslung in der 81. Minute dauerte es 2 Minuten, bis dieser Spieler die gelb-rote Karte sah. Ebenso ließ Herr Grollmich 4 Minuten vor Ende nach einem Tumult vor dem Gäste Tor weiterspielen. Als der Ball nach mehreren Sekunden und einem Handspiel eines Gästespielers auf der Line im Tor landete, entschied er, dass ein Foul am Torwart voraus gegangen ist. Warum hat er dieses nicht gleich gepfiffen. So blieb es beim Unentschieden, obwohl der SCW zum Schluss mit 10 Mann dem Sieg näher war als die Gäste aus Großweismannsdorf.

Aufstellung SCW: Popp, Frauenknecht, Sporrer, Bayerlein, Rauenbusch, Maier, Walz, Holzer, Polster, Thielemann, Schmitt (S. Dellbrügge, Kremer, M. Dellbrügge)

Tore:

1:0  Walz (14.)
2:0  Polster (24.)
2:1  Pieger (48.)
2:2  Pieger (75.)

Schiedsrichter: Karl-Heinz Grollmich (1.FC Schlicht)
Zuschauer: 80

Autor:  DH
Bilder:  KS

Selected Labels

Kommentare sind geschlossen.