Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

1. Mannschaft holt Rückstand auf und verliert doch

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 1. Mannschaft • Punktspiel • Tabelle KK-Gr 5 N/F Spieltermine SCW •

SC Worzeldorf  – TSV Südwest Nürnberg     2:3 (2:2)

Der SCW verschlief die Anfangsphase total. So stand es bereits nach einer Minute 0:1. Bezeichnend dafür war es zudem noch ein Eigentor durch Sporrer, der eine scharfe Hereingabe von Morawietz aus vier Meter ins eigene Tor traf. In der siebten Minute war es Rupprecht der einen Freistoß aus 22 Metern linksaußen Position nur knapp am langen Pfosten vorbei zirkelte. Der SCW kam in 16. Minute zu seiner ersten Chance. Maier zog aus 18 Metern ab, Gästetorwart Bär konnte den Ball nicht festhalten und Sporrer zimmerte den Ball aus sieben Metern halbrechte Position an die Latte. In der 28.Minute traf dann Viefhaus aus 23 Metern nur den Pfosten, den Abpraller sprang von Bärs Rücken zu Kraus, der aus sechs Metern zum Ausgleich einschob. Aber Schiedsrichter Pineci sah vorher eine Abseitspostition von Kraus und erkannte den Treffer nicht an. Im Gegenzug wurde Rupprecht mustergültig mit einem Pass durch die Viererkette angespielt. Dieser ließ sich die Möglichkeit nicht entgegen und erhöhte aus elf Metern zum 0:2. Der SCW gab nicht auf und hatte nun seine beste Phase. In der 35.Minute zog Viefhaus aus 20 Metern ab. Der eher harmlose Ball rutschte Bär durch, aber ging nur an den Pfosten. Zwei Minuten später hielt Kraus einfach aus gut 30 Metern drauf. Zur Überraschung für alle landete der noch vor Torwart Bär aufspringende Ball links neben dem Pfosten zum Anschlusstreffer im Tor. Der SCW legte nach. Viefhaus zog aus 20 Metern ab, den verunglückten Schuss konnte der nicht immer sicher wirkende Bär jedoch nicht halten. So machte der SCW innerhalb einer Minute aus einem 0:2 Rückstand ein 2:2. Nun wollte der SCW die Verunsicherung der Gäste noch vor der Pause ausnutzen. Doch Viefhaus köpfte aus sechs Metern knapp über das Tor und Maier traf aus acht Metern halblinke Position nur das Außennetz. So ging es mit einem Remis in die Kabinen.

In der 2.Halbzeit verflachte die Partie. Torchancen waren Mangelware. In der 55. Minute schloss Rupprecht aus 20 Metern erfolglos ab, anstatt auf den freistehenden Novotny zu passen. Der SCW hatte zwar mehr vor Spiel, konnte sich aber in den gesamten zweiten 45 Minuten keine wirklich richtige Chance herausspielen. Auf der Gegenseite nahm sich R. Gross in der 77. Minute aus 20 Metern ein Herz und erzielte erneut die Führung für die Gäste. In der Schlussphase versuchte der SCW zwar nochmal alles um den verdienten Ausgleich zu erzielen und brachte mit Sedmera und C. Dellbrügge zwei frische Kräfte. Doch der SCW agierten in seinen Aktionen zu umständlich. So blieb es aus SCW-Sicht bei der unnötigen ersten Heimniederlage in dieser Saison.

Aufstellung SCW:  Popp, Sporrer, Bayerlein, Rauenbusch, Holzer, Maier, Walz, Kraus, Thielemann, Viefhaus Polster (Frauenknecht, Sedmera, C. Dellbrügge)

Tore:

0:1  Sporrer  (Eigentor 1.)
0:2  Rupprecht (30.)
1:2  Kraus (37.)
2:2  Viefhaus (38.)
2:3  R. Groß (77.)

Schiedsrichter:  Tamer Pineci (SpVgg Zabo Eintracht)
Zuschauer: 80

Autor:  DH
Bilder:  KS

Kommentare sind geschlossen.