Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Erster Heimsieg für die 2. Mannschaft

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 2. Mannschaft • Punktspiel • Tabelle AK-Gr 8 N/F • Spieltermine SCW •

SC Worzeldorf II – TSV Südwest II     2:1 (0:1)

Gegen den Tabellenletzten der A-Klasse 8 hatte sich der SCW vorgenommen von Beginn an mit entsprechender Einsatzbereitschaft in die Partie zu gehen. Nach einem zuletzt siegreichen Spiel konnte das Team in der Anfangsviertelstunde dieses Selbstvertrauen mitnehmen und einige Akzente setzen. Nach acht Minuten wurde es nach einer Ecke von Erwin gefährlich. Diese nahm Patrick an und zog mit rechts vom Sechzehnereck ab. Torwart Kündinger parierte jedoch diese Möglichkeit. In der 10. Minute ergab sich bereits die nächste Chance, die Patrick etwas überhastet frei im gegnerischen Strafraum verzog. Aufgrund des guten Pressings kam nach einem Ballgewinn von Luis in der 13. Minute Peter an das Leder, der quer auf Erwin legte. Dieser schloss jedoch auch überhastet ab. In der 15. Minute kamen dann zum ersten Mal die Südwester zu einer Torchance. Nach einer Ecke trafen die Gäste per Kopf das Aluminium. Obwohl die Heimmannschaft die klar besseren Chancen hatte, musste Torhüter Philipp Hauswirth in der 23. Minute den Ball aus dem eigenen Netz holen. Nach einem gelungenen Doppelpass auf der linken Seite wurde der Ball von der Grundlinie in den Rücken der SCW-Abwehr gespielt. Zwei vollkommen freistehende Südwester durften es unter sich ausmachen und so verwandelte Pausch zum 0:1 aus der ersten richtigen Torchance für den Gast.

In der Halbzeitpause fand Trainer Karsten Struwe die richtigen Worte und der SCW begann mit dem Anpfiff der zweiten Hälfte direkt den Gegner stärker unter Druck zu setzen. So war es in der 47. Minute wieder Peter, der nach einem guten Spielzug zwischen Erwin und Jul erneut den Ball nicht im Netz unterbringen konnte. Doch auch die Südwester kamen noch zu diversen Chancen wie z.B. in der 62. Minute als ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung fast zum 0:2 geführte hätte. In der 65. Minute war es der eingewechselte Pöpperl, der einen Eckball an den Fünfer hereinbrachte und Jul der direkt Torwart Kündinger zu einer Glanztat zwang. Thomas Tischler warf sich in den zweiten Ball und konnte das Leder per Kopf zum 1:1 einnetzen. Von nun an kamen die Gäste kaum mehr aus der eigenen Hälfte gefährlich vor das SCW-Tor. In der 70. Minute bekam Peter nach einem klaren Foul im Strafraum keinen Elfmeter von Schiedsrichter Adamas zugesprochen. Nur wenige Minuten später musste der Gegner dann doch einen Elfmeter gegen sich hinnehmen, da der Ball per Hand im Strafraum gespielt wurde. Pöpperl wollte übergenau abschließen und vergab diese Chance. In den Schlussminuten war es dann Marcel, der den Ball eroberte, drei Gegner ausstiegen ließ und durch einen guten Pass an den gegnerischen Fünfmeterraum Peter in Szene setzte, der den Ball mit der Spitze unter Torwart Kündinger hindurch zum 2:1 Siegtreffer versenkte.

Fazit:   Chancen für zwei Spiele – letztendlich jedoch ein verdienter Sieg nach einer engagierten zweiten Hälfte.

SCW:  Hauswirth, Reuther, Strohhofer, Spörl, J. Schmidt, Meißner, Pfauser, Streit, Gräf, Kremer, P. Schmitt (Tischler, Pöpperl, S. Frauenknecht)
Südwest:  Kündinger, Katin, W. Loski, Zyzman, Radoi, Schneider, A. Loski, Reichel, Morawitz, Varra, Pausch (Maul, Magerjan)

Tore:

0:1  Pausch (23.)
1:1  Tischler (65.)
2:1  P. Schmitt (85.)

Besonderes Vorkommnis: Pöpperl (SCW) verschießt Handelfmeter (79.)
Schiedsrichter: Evangelos Adamas (SG 1883 Nürnberg/Fürth)
Zuschauer: 20

Autor:  DP
Bilder:  KS

Kommentare sind geschlossen.