Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

D1-Bericht-Nachlese vom 3.– 6. Spieltag

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • D1-Junioren • Punktspiel • Tabelle U 13 (D-Jun.) Kreisliga 1 N/F • Spieltermine SCW •
Unsere D1-Junioren präsentieren sich stolz in den neuen Trikots unseres Sponsos, der DATA AHEAD GmbH:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

***********************************************************

28.09.2013:  SV 1861/08 Neustadt/A. – SC Worzeldorf   4:1

Stark ersatzgeschwächt traten wir nach zwei Unentschieden unsere dritte Partie beim Spitzenreiter an. Insgesamt hatten wir an diesem Tag gegen die Neustädter nicht viel auszurichten, zumal wir die zweite Hälfte ohne unseren Torhüter antreten mussten. Letztlich sollte uns nicht mehr als der Ehrentreffen zum 4:1 gelingen. Eine weitere Großchance kurz vor dem Tor konnte Ioannis leider nicht im Tor unterbringen.

***********************************************************

03.10.13:  SC Worzeldorf – SpVgg Gr. Fürth 2   1:4

Das Abendspiel am Tag der Deutschen Einheit begann erst mit gut ½ Stunde Verspätung, da der Schiedsrichter erst nach mehreren Nachbesserungen mit dem üblichen Spielfeld einverstanden war und die Partie anpfiff. Zum Sportlichen: Mit großer Laufbereitschaft und Aufmerksamkeit hielten wir die ersten 30 Minuten gegen die Greuther gut dagegen. Zur Halbzeit stand es 1:2 für die Gäste. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste zunehmend stärker und setzten uns immer stärker unter Druck. Das Endergebnis war letztlich aufgrund der zweiten Halbzeit verdient.

***********************************************************

04.10.13:  JFG Dinkelsbühl – SC Worzeldorf   4:0

Mit einer insbesondere in dieser Höhe unerwarteten Klatsche kehrten wir die längste Auswärtsfahrt von unserem Spiel in Dinkelsbühl zurück. Mit großer Zuversicht starteten wir in das Spiel, sollten jedoch schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden. Es war ein Tag, bei dem bei unserer Mannschaft kaum etwas gelingen sollte. Nur teilweise kann als Entschuldigung herhalten, dass einige Spieler ersatzgeschwächt auf völlig ungewohnten Positionen antreten mussten. Mit unserer zu stark in‘s Zentrum ausgerichteten Spielweise und unseren hohen Bällen spielten wir dem Gegner gut in die Karten und brachten uns hierdurch häufig in die Bredouille. Dass wir an diesem Tag im Defensivverhalten deutlich zu weit von unseren Gegnern weg standen, machte es und zudem nicht leichter. Fazit von diesem Spiel: Schwamm drüber, Mund abputzen und Blick auf die nächste Partie gegen Feuchtwangen richten:

***********************************************************

12.10.13:  SC Worzeldorf – TuS Feuchtwangen    0:5

Erneut hatten wir den aktuellen Spitzenreiter zum Gegner. Keine leichte Aufgabe nach dem Debakel von Dinkelsbühl. Die Mannschaft zeigte jedoch gute Moral und hielt die Feuchtwanger gut in Schach. Obwohl leicht überlegen, konnten die Feuchtwanger jedoch kaum wirkliche Torgefahr erzeugen. So gingen wir mit einem absolut nicht unverdienten 0:0 in die Kabine und wappneten uns für die zu erwartende Drangphase der Feuchtwangener. Scheinbar hatten jedoch ein paar Spieler in der Kabine nicht genau hingehört, so dass wir bereits binnen weniger Minuten mit 0:2 im Rückstand lagen. Hierdurch war jedoch auch schon unsere Moral gebrochen, so dass die Gäste nun leichtes Spiel hatten. Das Spiel fand nun fast ausschließlich noch in unserer Hälfte statt.

Autor:  AR

Kommentare sind geschlossen.