Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Zweite kann beim Tabellenzweiten nichts holen

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 2. Mannschaft • Punktspiel • Tabelle AK-Gr 8 N/F • Spieltermine SCW •

ASV Fürth II – SC Worzeldorf II    5:1 (1:0)

Bei sonnigem Wetter fand das Spiel gegen den ASV Fürth II auf einem sehr kleinen und engen Kunstrasenplatz statt. Der SC Worzeldorf II musste allerdings mehre Spieler an die erste Mannschaft abgeben und auch in der Startformation waren vier Spieler stark angeschlagen. Dennoch wollte man die Punkte nicht kampflos an den ambitionierten Tabellenzweiten aus Fürth abgeben.

Bereits in den ersten Minuten zeichnete sich ab, dass der ASV Fürth das Spiel dominieren wird. Gerade mit langen hohen Bällen, welche auch noch durch einen starken Wind unterstützt wurden, kam der ASV Fürth gefährlich oft vor das Tor der Auswärtsmannschaft aus Worzeldorf. In der 12. Minute musste Torwart Hauswirth die erste Glanzparade machen, als einer der schnellen Stürmer aus Fürth allein vor ihm stand. Der SC Worzeldorf versuchte es auch mit langen Bällen, musste aber auch noch gegen den starken Gegenwind ankämpfen. Bis zur 20. Minute hatte der SC Worzeldorf viel Glück und nur Torwart Hauswirth oder der Pfosten konnten das 0:0 retten. In der 30. Minute kam nach einem Eckball ein unnötiger Ballverlust am gegnerischen Strafraum zu Stande und der ASV Fürth erzielte nach einem blitzschnellen Konter durch Alatali das 1:0. Nur sieben Minuten später hatte der SC Worzeldorf eine Großchance. „Mucki“ Mayer köpfte freistehend nach guter Vorarbeit von „Hasse“ Viecenz knapp über das Tor. Der SC Worzeldorf ging so mit dem Rückstand von 1:0 in die Pause. Dieses noch niedrige Ergebnis war nur dem sehr guten Keeper aus Worzeldorf zu verdanken.

Der SC Worzeldorf kam engagiert aus der Pause und konnte in der 47. Minute einen Lattentreffer von „Luis“ Meißner vorweisen. Auch der kurz darauf abgefälschte Freistoß von Maggi Dellbrügge konnte vom gegnerischen Torwart nur mit Mühe pariert werden. Zu diesem Zeitpunkt fehlte es dem SC Worzeldorf leider an Glück. So kam es nach einem Eckball zum 2:0 für den ASV Fürth. Stürmer Hubert kam, nach schlechter Zuordnung in der Abwehr, freistehend zum Kopfball und netzte ein. Kurz danach folgte in der 53. Minute der dritte Gegentreffer. In einen Laufduell zwischen Moosburger und Alatali, konnte sich der Stürmer durchsetzen und das 3:0 erzielen. In der 60. Minute versuchte der SC Worzeldorf noch einmal Akzente zu setzen, doch der Kopfball von Maggi Dellbrügge verfehlte nur knapp das Tor. Nur drei Minuten später hatte der SC Worzeldorf die nächste Großchance jedoch landete der Ball des freistehenden „Mucki“ Mayer auch neben dem Tor. Die schlechte Chancenverwertung wurde direkt gerächt und der ASV Fürth erhöhte in der 88. Minute einer langen Flanke auf den freistehenden Alatali auf 4:0 nach. In der 89. Minute kam es dann doch noch zum Ehrentreffer für Worzeldorf. Nach einem langen Abschlag von Keeper Hauswirth, verlängerte „Hasse“ Viecenz den Ball auf „Mucki“ Mayer und dieser erzielte das 4:1. Doch der ASV Fürth wollte das so nicht hinnehmen und erhöhte noch mal nach einer Ecke auf 5:1. So musste sich der SC Worzeldorf II dem deutlich besser spielenden ASV Fürth II klar geschlagen geben.

ASV Fürth II:  Gunnesch, Gerstner, Süssmann, Barth, Schuhmann, Weyherter, Pfarherr, Altali, Schuhmann, Fonzi, Hubert – Brodt, Wolf, Büyüknisan, Huber
SC Worzeldorf II:  Hauswirth, Moosburger, Kluth, Gräf, Reuther, Meißner, Teubner, Tischler, Viecenz, Dellbrügge, Mayer – Ermer

Tore:

1:0 Alatali (30.)
2:0 Hubert (47.)
3:0 Altali (53.)
4:0 Altali (88.)
4:1 Mayer (89.)
5:1 Pfarherr (90.)

Zuschauer: 40
Schiedsrichter: Evangelos Adamas (SG 1883 Nürnberg/Fürth)

Autor:  AM

Kommentare sind geschlossen.