Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

1. Mannschaft im Pokalfinale

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 1. Mannschaft • Pokalspiel • Tucher Ligapokal Gr.6 • Tabelle KK-Gr 5 N/F Spieltermine SCW •

SC Worzeldorf – SpVgg Nürnberg   4:1 (2:1)

Im Halbfinale des Ligapokals reisten die Gäste mit ihrer 2. Mannschaft + Pirkwieser, der bis zur 36. Minute auf der Bank saß, an.

Der SCW übernahm nach kurzem Abtasten nach einigen Minuten die Initiative und hatte durch Endres in der neunten Minute die erste Chancen. Dessen Schuss aus zehn Metern halblinke Position ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Zwischen der 20. Und 28. Minute dann der große Auftritt von Kremer. Konnte in der 20. Minute ein Gästespieler, nach schönem Rückpass von Walz seinen Schuss aus zwölf Metern noch zur Ecke lenken, vollstreckte er eine Zeigerumdrehung später zur 1:0 Führung. Diesmal bediente ihn Endres mit einem mustergültigen Querpass, so dass er frei stehend aus zehn Metern einschießen konnte. In der 28. Minute bereitete Sedmera vor und Kremer schob ebenfalls aus zehn Metern den Ball an Torwart Veit vorbei zum 2:0 ins Tor. Von den Gästen war in den ersten 45 Minuten im Angriff wenig zu sehen. Am gefährlichsten war noch ein Weitschuss von Winkler, der SCW-Schlussmann Hauswirth, der zu weit vor seinem Tor postiert war überraschte. Doch dieser konnte den Ball beim Rückwärtslaufen gerade noch auf der Linie parieren. So ging es mit einem sicheren 2:0 für den SCW in die Halbzeitpause.

Etwas schläfrig kamen die Gastgeber aus der Kabine. Es waren noch keine zwei Minuten in der 2. Hälfte gespielte erzielte Rimischer aus zwölf Metern nach schönem Pass von Pirkwieser den Anschlusstreffer zum 2:1. Das gab den Gästen nochmal Auftrieb, der drei Minuten später beinahe zum Ausgleich belohnt wurde, allerdings ging der Schuss von Winkler aus sechs Metern über das Tor. Nun nahmen die Hausherren das Zepter wieder in die Hand. Scheiterte Sedmera in der 59. Minute mit einem 25-Meterschuss noch an Veit, so konnte Endres zwei Minuten später einen Fehler der Gäste beim Spielaufbau zum Vorentscheidenden 3:1 nutzen. Den Sack machte Walz sieben Minute vor dem Ende endgültig zu, als er aus zwölf Metern Torwart Veit zum 4:1 über lupfte. Anschließend gab es noch zwei nennenswerte Aktionen der Gäste. In der 86. Minute sah Pirwieser die Gelb-Rote Karte wegen Meckern und Winkler traf kurz vor Spielende alleine vor Hauswirth aus zehn Metern nur den Pfosten.

Am kommenden Sonntag treffen beide Konkurrenten bereits wieder auf einander. Da wird den SCW mit Sicherheit eine andere Mannschaft erwarten.

SCW: Hauswirth, J. Schmidt, Sporrer, Pfauser, Maier, Walz, Rauenbusch, Thielemann, Kremer, Sedmera, Endres (C. Dellbrügge, M. Dellbrügge, List)
SpVgg: Veit, Marcino, Lenk, Wotsch, C. laufkötter, Madeo, Ackermann, lehmann, Rimischer, Tran, Gövert (Freier, Pirkwieser, Winkler)

Tore:

1:0  Kremer (21.)
2:0  Kremer(28.)
2:1  Rimischer (47.)
3:1  Endres (61.)
4:1  Walz (83.)

Schiedsrichter: Höcht
Gelb-Rote-Karte: Pirkwieser wegen Meckern (86.)
Zuschauer: 50

Autor:  DH
Bilder:
 KS

Kommentare sind geschlossen.