Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Budenzauber aus Worzeldorf

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • E1-Junioren • HKM • U11 (E1-Jun.) KG06 Spieltermine SCW •

5. Platz im Kreis Nürnberg / Frankenhöhe

Die erste Runde der HKM fand am 29.11.2015 in der Tannenhalle in Fürth statt. Von den geforderten 5 Mannschaften fanden auch drei ihren Weg in die Halle. Von der DJK Berufsfeuerwehr Concordia Nbg und von SC Viktoria Nbg fehlte jede Spur! Also hießen die Gegner nur TSV Fischbach und SpVgg Nürnberg. Im ersten Spiel bezwangen wir den TSV Fischbach sicher mit 1:0 und im zweiten Spiel gelang uns das Gleiche gegen die SpVgg Nürnberg 1:0. Somit waren wir schon mal Turniersieger. Da ja jetzt noch genug Zeit war und wir nicht umsonst nach Fürth fahren wollten spielten wir nochmal ’ne „Rückrunde“ die nicht gewertet wurde. Da gewannen wir dann gegen Fischbach 3:1 und gegen die SpVgg 4:0.

Angetreten für den SC Worzeldorf waren: Riccardo, Marko 1 (Tor), Pascal 1, Mark 2, Louis 4, Elbrus, Dejan, Marwin und Tobi 1

Die zweite Runde der HKM fand am 07.02.2016 in der Uhlandschule statt. Oder besser gesagt sollte stattfinden. Diesmal waren zwar alle fünf Mannschaften da, aber keiner der Verantwortlichen der uns die Halle aufschließt. Nach einer Stunde warten am Faschingssonntag entschieden alle Trainer das Gelände gemeinsam zu verlassen! Im Laufe der Woche kam vom BFV eine E-Mail mit dem Ersatztermin. Ohne Entschuldigung und Begründung wurde uns nur mitgeteilt, dass die zweite HKM Runde eine Woche später am 14.02.2016 in der Berthold Brecht Schule nachgeholt wird! Auch hier erschienen wir wie immer pünktlich und neben ESV Flügelrad auch als einziger! Also hieß es umziehen für ein mal 10 Minuten Hallenkreismeisterschaft. Das Spiel gegen den ESV gewannen wir souverän mit 4:0 durch Tore von 2-mal Louis, 1-mal Dejan und 1-mal Tobias. Wir spielten noch zwei Trainingsspielchen gegen Flügelrad wo wir die Mannschaften komplett umstellten. So dass Louis ins Tor ging, Sturm in die Abwehr und die Abwehr vor, also einfach Gaudi Gekicke!

SC Worzeldorf: Riccardo, Pascal, Marko, Louis 2, Dejan1, Mark, Jan, Tobi 1, Elbrus

Mit keinem erhaltenen Gegentor standen wir in der Zwischenrunde und das sogar vor so manch bekannterem Verein:

Tab01

Am 21.02.2016 in Neuendettelsau hieß dann der nächste Termin HKM Zwischenrunde. Mit Greuther Fürth, Tuspo Heroldsberg und TSV Fichte Ansbach hatten wir auch eindeutig die schwerere Gruppe.

Im ersten Spiel ging es dann auch gleich gegen den Favoriten Greuther Fürth. Eigentlich wollten wir defensiver Spielen aber die neue geforderte Aufstellung verstanden die Jungs zuerst überhaupt nicht, so dass wir schnell mit 2:0 in Rückstand gerieten. Jetzt fingen wir uns ein wenig und spielten gut mit. Daniel hatte gute Möglichkeiten es nochmal spannend zu machen, scheiterte jedoch am herausstürmenden Fürther Torwart, kurz vor Schluss bekamen wir noch das 3:0. Egal, schwerster Gegner weg, Mund abputzen und weiter geht’s.

Im nächsten Spiel ging´s gegen die uns unbekannte TSV Fichte Ansbach. Dieses Spiel gewannen wir souverän 3:0 durch Tore von Elbrus, Daniel und Tobias. Alles wieder im Soll.

Im letzten Spiel ging´s dann um die Wurst gegen unsere alten Bekannten von Tuspo Heroldsberg musste ein Sieg her, damit nicht gerechnet werden musste. Mit einer schönen Kombination gingen wir in Führung: Tobi auf Pascal der direkt zu Elbrus gibt und der ganz cool neben den Pfosten einnetzt, 1:0. Nach einem Abwehr-Torwart Missverständnis schafft es aber Tuspo auf einmal auszugleichen, und das große Zittern begann wieder. Kurz vor Schluss hatten wir dann einen Einkick von der rechten Seite, Höhe Strafraumgrenze. Louis kickt zu Dejan ein, der einfach Hacke Spitz ein zwei drei macht und neben drei verdutzten Heroldsbergern den Ball zum 2:1 Sieg einkickt.

Im Halbfinale hieß der Gegner 1. FC Heilsbronn. Für uns auch ein unbekannter Gegner, aber sicherlich auch verdient soweit gekommen. Eigentlich hatten wir mehr vom Spiel, aber auf einmal stand es 1:0 für Heilbronn und das Tor konnte aus einem Slapstick Film kommen. Nach einem Einkick von der linken Seite schießt der Heilsbronner ein Kullerschüßchen von der Mittellinie. Beim Versuch den Ball wegzuschießen knallen dann Benny und Elbrus zusammen, Pascal haut ungewohnt über den Ball und Riccardo flutscht der Ball noch durch die Beine! Wahnsinn! Wir drückten zwar Heilsbronn jetzt hinten rein aber der Ball wollte einfach nicht rein. Eigentlich hab ich mich mit der Niederlage schon abgefunden, als Tobias sich den Ball 30 Sekunden vor Schluß auf der rechten Seite holt, vorstürmt und den Ball noch in den Winkel reinhämmert. 1:1 Siebenmeterschießen! 3 Schützen sagt der Schiri! Pascal, Tobi, Riccardo sage ich! Heilsbronn Schuß, Riccardo hält. Pascal schießt Torwart hält. Heilsbronn Schuss wieder Riccardo. Tobis Schuss hält der Torwart. Heilsbronn wieder Riccardo. Tobi Torwart hält. Jetzt trifft Heilsbronn und wir sind unter Zwang, doch Riccardo haut des Ding ganz cool und mit Bumms unten rechts rein! Zitterpartie geht weiter, Heilsbronn daneben, Elbrus daneben, Heilsbronn scheitert an Riccardo, Daniel auch am Torwart! Wie lange denn noch? Riccardo hält wieder und der Spielführer übernimmt die Verantwortung! Konzentration, Anlauf, Schuß und TOOOR FINAAALEE OOO. Die Mannschaft stürmt zu Marko und sie umjubeln den Finaleinzug! Man muss aber auch sagen, dass dieser Finaleinzug ohne die Weltklasse Leistung von Benny und Pascal heute nicht möglich gewesen wäre.

SC Worzeldorf: Riccardo 1, Marko 1, Pascal, Louis, Dejan 1, Tobi 2, Daniel 1, Elbrus 2, Benny

Finale am 28.02.2016 in Burgbernheim. Wir haben unser Soll bis jetzt mehr als erreicht. Jetzt hatten wir nur noch ein Ziel: uns so gut wie möglich zu Platzieren und nicht gerade Letzter sein! Und nach dem ja der Clubb am Freitag die Greuther nach 8 Jahren endlich wieder geschlagen hat, warum sollten auch wir nicht das Ding heut nach Hause holen? DJK Eibach, FSV Ipsheim und die SG 83 Nürnberg Fürth hießen die Gegner.

Das erste Spiel gegen die DJK Eibach fing vorsichtig an, man tastete sich ab. Wir hatten zwar ein bisschen mehr vom Spiel, schafften es aber nicht das in Zählbares umzusetzen. Also ging das Spiel 0:0 aus. 1 Punkt schon mal – nicht schlecht.

Im zweiten Spiel gegen FSV Ipsheim begannen wir besser. Gleich zu Beginn ging Dejan rechts durch und sein Schuss wurde knapp vor der Linie noch rausgehauen. Wir spielten gut und die Belohnung kam, nachdem sich Dejan rechts durchsetzte und dann quer auf Tobias passte der nur noch rein schieben musste, 1:0. Aber mit der Führung kam auf einmal Hektik auf. Ipsheim drückte uns in unseren Sechzehner rein und drängte auf den Ausgleich. Nachdem wir den Ball nicht weg bekamen und Ipsheim 3-mal Latte und Pfosten schon getroffen hat, klingelte es eine Minute vor Schluss in unserem Kasten, 1:1 Ende.

Jetzt brauchten wir im letzten Spiel gegen die SG 83 Nürnberg Fürth einen Sieg, um ins Halbfinale zu kommen. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Jungs platt sind und ich konnte sie auch nicht motivieren. Wir spielten gegen die SG nicht schlecht, aber eben auch nicht gut, so wie wir bis jetzt die HKM Spiele gespielt haben. Eine Unachtsamkeit langte dann und SG gewann das Spiel 1:0 Der Traum vom Halbfinale war vorbei. Schade, aber auch so ein riesen Erfolg und unser Ziel haben wir auch erreicht nicht Letzter zu werden!

Im Spiel um Platz fünf bekamen wir es mit dem FSC Franken Neustadt/Aisch zu tun. Auf einmal spielten die Jungs wieder befreiter auf und wir dominierten das Spiel! Doch ein Tor wollte einfach nicht gelingen. Kurz vor Schluß scheiterte Louis auch noch am Pfosten und den Nachschuss setzte Dejan knapp daneben! Und wieder einmal ging´s ins Sieben Meter Schießen. Diesmal wurden fünf Schützen gefordert und noch ein Sechster, falls es dazu kommen sollte. Die Schützen lauteten: Riccardo, Tobi, Marko, Pascal, Daniel und Dejan als Ersatz. FSV fing an doch scheiterte an Riccardo, den ersten „Elfer“ von uns setzt dann auch, der sonst so sichere, Riccardo weit neben den Pfosten. FSV ging in Führung 0:1, Tobi glich sicher aus 1:1. FSV erhöhte wieder 1:2 M,arko haute den Ball mittig trocken rein 2:2. Wieder ging FSV in Führung 2:3, doch Pascal haute den Ball sicher zum 3:3 rein. Der letzte Neustädter schoss links auf den Innenpfosten, der Ball prallte Riccardo hinter den Rücken und mit einer Blitzreaktion drehte sich unser italienischer Blitz und krallte sich den Ball. Jetzt hatte Daniel den Sieg auf dem Schlappen, doch er zeigte Nerven und schoss halbhoch den Torwart an. Die Nachnominierten mussten ran! Der FSV´ler lief an und verfehlte knapp rechts neben dem Pfosten. Wieder Matchball! Dejan legte sich den Ball hin, lief an und haute den SC Worzeldorf auf den 5. Platz im Kreis Nürnberg / Frankenhöhe! Was für ein Leistung was für ein Erfolg!

SC Worzeldorf: Riccardo, Louis, Pascal 1, Benny, Marko 1, Daniel, Elbrus, Tobi 2, Dejan 1

Wir zeigten heute nicht unseren besten Fußball, und an einem anderen Tag wäre auch mehr drin gewesen. Aber wir sind erst am Anfang von dem was noch kommen wird, denn:

WIE SIND WIR? WILD SIND WIR!
WER SIND WIR? WORZELDORF SIND WIR!
WAS SIND WIR? GEWINNER SIND WIR!

Autor: TS

Kommentare sind geschlossen.