Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Traumstart mit bösem Erwachen

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • C-Junioren •
U15 (C-Jun.) KK3 • Spieltermine SCW

Post SV – SC Worzeldorf 7:2 (2:1)

Der erste Spieltag der Rückrunde war von Spielabsagen, dank des Sturmes der über Franken zog, übersät. Da wir aber bei Post SV zu Gast waren, spielten wir auf Kunstrasen!

In der Vorbereitungsphase konnten wir leider kein einziges der 3 ausgemachten Testspiele bestreiten, da alle Gegner teilweise sehr kurzfristig abgesagt haben. Aufgrund der sehr guten Trainingseinheiten fuhren wir motiviert zu Post SV, bereit für die ersten 3 Punkte.

Bei einer steifen Brise pfiff der Schiedsrichter das Spiel an. Wir nahmen das Heft ab der ersten Minute in die Hand. Gleich in der 3. Minute stand Daniel plötzlich – nach einem langen Einwurf von Marko und einer Kopfballverlängerung von Marwin – alleine vor dem Torwart, traf aber den Ball nicht richtig. Eine Minute später gab es Freistoß von links. Marwin legt sich den Ball zurecht und schlenzt das Leder unter die Latte zum 0:1 – Traumstart. In der 7. Minute gab es einen Freistoß auf der anderen Seite. Mit einem harten, aber nicht gerade platzierten Schuss erzielte der Gastgeber aus einem heiterem nix das 1:1. Der Ausgleich bewirkte nur, dass wir jetzt richtig Gas gaben. Und mit traumhaften Kombinationen die besten Chancen herausspielten. So sahen wir im Minutentakt wie unsere Jungs eine 100% Chance nach der Anderen liegen ließen. Und dann gab´s plötzlich Elfmeter für den Gastgeber. Der heute nicht gerade gute Schiedsrichter traute mehr seinen Ohren als seinen Augen. Benny hatte seinen Gegenspieler nicht berührt, der brüllte aber wie als ob ihm Benny ein Bein raus gerissen hätte. Den Strafstoß verwandelten die Postler sicher und so gingen wir als eindeutig bessere Mannschaft mit einem 2:1 Rückstand in die Kabine. Devise war eindeutig, einfach so weiterspielen und die Chancen werden kommen!

Was aber dann kam, kann man fast nicht beschreiben. Nach dem Anstoß wird Benny kalt erwischt und überrannt und es stand 3:1. Eine Minute später Freistoß für den Gegner und das 4:1, unsere Jungs passten sich den immer schlechter werdenden Schiedsrichter an. Der gar nichts mehr sah. Kein Abseits, keinen von den 90% falschen Einwürfe! Und wir spielten immer ängstlicher und es gab überhaupt keine Ordnung oder Disziplin im Team. So verwunderte keinen das 5:1 und 6:1. In der 61. Minute bäumten wir uns kurz nochmal auf und Philipp erzielte das 6:2 ehe der Gegner in der letzten Spielminute das 7:2 erzielte und das Desaster beendete.

Heute hatte nicht der katastrophale Schiedsrichter Schuld, dass wir verloren haben. Der Gegner war auch nicht besser. Heute hat uns unsere Einstellung besiegt! Aber daran werden wir arbeiten und uns definitiv in den nächsten Spielen in einem besseren Licht zeigen.

SC Worzeldorf: David V. (Tor), Benny H., Benny L., Zwecki ©, Mark, Marko, Luca, Chris, Marwin 1x, Phillip 1x, Daniel, Ilker, Jakob, Jan R.

Autor: T.S.



Kommentare sind geschlossen.