Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Dritte Runde BFV Turnier

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • G-Junioren • Turnier •

Mehr als der 4. Platz wäre drin gewesen

Am 1. Juni brachen wir zum letzten Turnier der BFV Runde nach Burgfarrnbach auf.

Nach den bisherigen 1. und 2. Platz bei den ersten beiden Runden wollten wir auch diesmal eine gute Rolle spielen. Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen schlugen wir unser Lager im Schatten unter Bäumen mit Picknickdecken auf, wo sich die Kinder und Betreuer in den Spielpausen erholen und abkühlen konnten. Wir mussten heute auch auf genug Regeneration zwischen den Spielen achten, da wir ohne Wechselspieler antraten.

Unser erstes Spiel gegen die SG Wachendorf/Weiherhof endete unentschieden 1 zu 1. Wir gingen früh durch einen schönen Schuss unseres Capitanos Tim in Führung. Leider mussten wir nach einer feinen Einzelleistung eines Weiherhofer Spielers noch den Ausgleich hinnehmen und so endete die Partie leistungsgerecht unentschieden.

Gegen den Gastgeber TSV Burgfarrnbach fuhren wir einen knappen, aber ungefährdeten Sieg ein. Nach einem klasse Flankenlauf von Ruben über das gesamte Spielfeld brauchte unser Mittelstürmer Mika den Ball nur noch über die Linie zu drücken. Wir hatten noch mehrere Chancen das Ergebnis höher zu gestalten, konnten diese aber nicht mehr verwerten.

Vor der nächsten Partie stellte das Trainerteam die Mannschaftsaufstellung und taktische Ausrichtung ein wenig um. Immerhin ging es gegen den letztmaligen ungeschlagenen Sieger des Turniers, der auch diesmal wieder ohne Punktverlust erster werden sollte, dem TSV Altenberg. Nach einer äußerst starken kämpferischen Leistung, bei der jeder wirklich alles gab, wir uns in jeden Schuss warfen und fast alles verteidigen konnten, verloren wir knapp mit 0 zu 1. Neben dem absoluten Leistungswillen unserer Mannschaft, ist in diesem Spiel besonders unser Torwart Tim hervorzuheben, der uns mit starken Paraden vor einer höheren Niederlage bewahrte. Mit ein wenig mehr Glück wäre ein 0 zu 0 drin gewesen, man muss aber zugeben, dass die Niederlage verdient war.

Die letzten beiden Spiele gegen Johannis 1888 und gegen Tuspo Nürnberg endeten wieder unentschieden 0 zu 0 bzw. 1 zu 1. Beide Spiele hätten wir aufgrund der zahlreichen Torchancen gewinnen können, die Unentschieden waren für die Gegner schmeichelhaft. Das dritte und letzte Tor des Tages erzielte mit einem strammen Schuss wieder Mika. Bei einer besseren Chancenverwertung und früheren Torabschlüssen in den beiden letzten Spielen wäre heute sogar mehr drin gewesen als der 4. Platz.

Wir sind unglaublich stolz auf die Mannschaft, die heute angetreten ist, namentlich: Fabio, Leo, Malte, Mika, Ruben, Tim und Tim. Jeder hat unglaublich gekämpft, es waren ein paar sehr schöne Spielzüge und Pässe dabei. Und wir haben nur ein Spiel gegen die total überlegene Mannschaft des Turniers verloren.

Autor: MW


ANZEIGE:



Kommentare sind geschlossen.