Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

Derbysieger gegen den ESV Flügelrad

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • 1. Mannschaft •
KK Gr 5 N/FSpieltermine SCW

SC Worzeldorf – ESV Flügelrad 3:1 (1:0)

Beim Derby am 2. Spieltag empfingen wir heute den ESV Flügelrad einen der Topfavoriten der Liga.

Nach erstem Abtasten beider Mannschaften, erwischte in der 9. Minute der Gast den besseren Start. Nach einer Ecke setzte Hummel einen Kopfball an die Latte der Heimmannschaft. Nur eine Minute später dann das gleiche auf der Gegenseite. Kraus zog aus 18m ab und der Ball klatschte an den rechten Pfosten. Danach verflachte die Partie etwas bis zur Trinkpause Mitte der ersten Hälfte.

Rudek blieb es dann vorbehalten, den ersten Treffer des Spiels in der 26. Minute zu erzielen. Nach Traumpass von Viefhaus aus zentraler Position startete er durch und ließ dem ESV-Keeper keine Chance. Vor der Pause erhöhte dann der ESV nochmal den Druck und Keeper Popp des SCW konnte sich in der 41. Minute, nach tollem Schuss von Widmann, auszeichnen.

Nach der Pause erwischte die Heimelf den besseren Start. Schwendinger führte einen Freistoß schnell aus auf Viefhaus und der erzielte das 2-0 für seine Farben. In der 63. Minute hätte Hörath dann auf 3-0 erhöhen können, doch blieb er am ESV-Keeper hängen. Dies erzielte nur 2 Minuten später dann Abwehrchef Frei mit dem schönsten Angriffs des Spiels. Schön bedient setzte sich Rudek über rechts durch, ging bis zur Grundlinie und legte mustergültig auf Frei ab, der nur noch einschieben musste. Das 3-0 in 65. Minute war dann auch sowas wie die Vorentscheidung für den 2. Dreier im 2. Spiel. Zwar konnte Amtmann in der 72. Minute den Anschlusstreffer erzielen, aber mehr ließ die Heimelf nicht mehr zu. Kraus hätte dann in der 76. Minute noch das 4-1 erzielen können, doch er traf wieder nur Aluminium, Der Sieg war letztendlich auch absolut verdient.

Nun gilt es, am 3. Spieltag im nächsten Heimspiel, am Sonntag, den 01.09.2019, gegen den Aufsteiger Sparta Noris nachzulegen.

Tore:

  • 25. Minute 1-0 Rudek
  • 50. Minute 2-0 Viefhaus
  • 65. Minute 3-0 Frei
  • 72. Minute 3-1 Amtmann

Aufstellung: Popp, Schwendinger, Penava, Frei, Achenbach, Zänkert, Rudek, Kraus, Gier, Viefhaus, Hörath, (Steinert, Streit, Reif, Polster, ETW Klemm)

Autor: JueSchue

Siehe auch: fussballn.de


ANZEIGE:



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.