Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

AH ging in die Nachspielzeit

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • AH-Mannschaft • Spieltermine

SC Worzeldorf – SV Wacker 1:0 (0:0)

Nach einer sechswöchigen Sommerpause stand das erste Heimspiel für die AH am Freitag Abend gegen den SV Wacker an. Im Hinspiel gingen wir noch leer aus, das sollte diesmal anders laufen.

In den Anfangsminuten versuchten wir überwiegend unsere Defensive stabil zu halten und überließen das Spiel den Gästen. Diese kombinierten sehr gefällig und fingen frühzeitig an, unsere Abwehr unter Druck zu setzen. Durch viele Fehler im Spielaufbau machten wir es Wacker teilweise auch sehr leicht. Ein Erster Warnschuss ging knapp an unserem Gehäuse vorbei. Nach 25 Minuten hatten wir dann unsere erste Torchance. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Gästeabwehr konnte Anatolji noch im letzten Moment vom starken Libero der Wackeraner gestört werden und so landete sein Schuss knapp neben dem Tor. Bis dahin entwickelte sich ein flottes und lauf intensives Spiel, allerdings ohne große Strafraumszenen. So gingen beide Mannschaften torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel kamen wir immer besser ins Spiel und hatten gleich einige gute Tormöglichkeiten. Goran und Anatolji wirbelten die Gästeabwehr ein ums andere mal richtig durch. Belohnt wurden wir dann in der 60. Spielminute mit dem Tor des Tages. Nachdem das Spielgerät in der eigenen Hälfte erobert wurde, konterten wir lehrbuchmäßig die Gäste aus. Marco S. leitete den Spielzug mit einem Zuspiel auf Goran ein. Dessen präzise Flanke vollendete Anatolji mit einem sehenswerten Flugkopfball aus ca. 16 Metern unhaltbar in das Tor der Gäste.

Wacker legte in der Schlussphase nochmal alles ins Zeug und war dem Ausgleichstreffer sehr nahe. Dank zahlreicher Paraden unseres Keepers Reinhold und dem unermüdlichen Einsatz eines jeden Spielers, konnten wir den knappen Vorsprung dennoch über die Zeit retten. Die Mannschaft zeigte bis zum Schluss, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Jeder Spieler ging an seine Grenzen und gemeinsam wurde die knappe Führung bis zum Schlusspfiff verteidigt.

Belohnt hat sich die Mannschaft am Tag drauf in der Nachspielzeit. Zusammen mit den Ehefrauen/Partnerinnen verbrachten wir wie bereits im Vorjahr einen wunderschönen Abend auf dem Altstadtfest.

Mit dem Sieg am Vorabend schmeckte das Bier dann umso besser!

Aufstellung: Reinhold (Tor), Ralph, Holger, Frank R., Jens, Marco S., Anatolji, Goran, Benni, Andi R., Marco P., Onur, Heiko

Autor: MS


ANZEIGE:



Kommentare sind geschlossen.