Sportclub Worzeldorf 1949 e.V.

Der Sportverein im Nürnberger Süden

AH nimmt Revanche für’s Kärwa-Spiel

| Keine Kommentare

Print Friendly, PDF & Email

Fußball • AH-Mannschaft • Spieltermine

SC Worzeldorf – TV Dietenhofen 2:1 (1:0)

Die AH des SC Worzeldorf konnte auch ihr zweites Heimspiel der Rückrunde gewinnen. Das Spiel fand auf dem Hartplatz statt, der sich trotz Regenschauer am späten Nachmittag in einem tadellosem Zustand befand. Dafür ein großes Dankeschön von der AH an unseren Greenkeeper Günther!

Zu Gast war am heutigen Freitag (27.09.19) der TV Dietenhofen. Man stand sich in dieser Spielzeit bereits zweimal gegenüber und ging beide Male mit einer knappen Niederlage (0:1 und 6:7) als Verlierer vom Platz. Schmerzlich war vor allem die unnötige Niederlage im Kärwa-Spiel. Das sollte uns diesmal nicht wieder passieren.

Die erste nennenswerte Aktion hatten wir. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß auf Anataolji wurde sein Abschluss aus gut 18 Metern noch im letzten Moment vom Torwart der Gäste zur Ecke gelenkt. So war es 10 Minuten später Mucki vorbehalten für die 1:0 Führung zu sorgen. Nach feinem Zuspiel von Trucki behielt er die Nerven und schob unhaltbar ins lange Ecke ein. Wiederum ein paar Zeigerumdrehungen später hätten wir die Führung sogar ausbauen können, doch Wolles Abschluss verfehlte knapp sein Ziel. In der Folge entwickelte sich ein Ball orientiertes und munteres Spiel, in dem beide Abwehrreihen nur wenig zuließen. So ging es mit einer knappen, aber nicht unverdienten, Führung für die Heimelf in die Halbzeitpause.

An diesem Abend bestand unser Kader aus sage und schreibe 16 Spielern und so konnten wir im zweiten Spielabschnitt munter wechseln. Dietenhofen gab sich keinesfalls auf und konnte in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit das Spiel an sich reisen. In dieser Phase des Spiels erzielten die Gäste auch den 1:1 Ausgleich. Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust der Heimelf in der Vorwärtsbewegung. Den folgenden Konter vollendete der Gast dann eiskalt.

Wir waren keineswegs geschockt und legten sofort den Schalter um. Nun kam unsere beste Phase. Wir pressten unseren Gegner und ließen ihn teilweise nicht aus seiner eigenen Hälfte heraus. Leider waren wir beim finalen Pass oft zu ungenau und vergaßen ein Tor zu erzielen. So mussten wir bis 10 Minuten vor Spielende ausharren, als es wiederum Mucki zu verdanken war, die erneute Führung zu erzielen. Vorausgegangen war ein Traumpass von Mario genau in die Schnittstelle der Gästeabwehr. Anstatt den Torerfolg selbst zu suchen spielte Anatolji die Kugel nochmal quer auf den freistehenden Mucki. Dessen Abschluss aus 5 Metern in das leere Gästetor war dann nur noch eine Formalie.

In der Folge mussten wir den Druck der Gäste noch wenige Minuten überstehen, was Dank einen Kraftaktes in der Abwehr, sowie mit vereinzelten Entlastungsangriffen, erfolgreich gelang. Den Sieg verdienten wir uns auch aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Schiedsrichter Charly hatte die fair geführte Partie jederzeit im Griff.

Anm. d. Redaktion: Die 2 Kästen und der Ring Stadtwurst nach dem letzten Training entfesselte bei dem einen oder anderen Spieler Zauberkräfte und spricht definitiv für eine zeitnahe Wiederholung!

Aufstellung: Reinhold (Tor), Mario, Holger, Frank R., Christian, Jens, Pöppi, Marco S., Anatolji, Goran, Daniel, Andi R., Mucki, Onur, Heiko, Wolle

Autor: MS


ANZEIGE:



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.